Visual Universitätsmedizin Mainz

Koordinatoren des Weiterbildungsverbundes

  • Dr. med. Martina Huck-Breiter, Klinik Gleisweiler, Badstraße 28, 76835 Gleisweiler
  • Univ.-Prof. Dr. med. K. Lieb, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz, Untere Zahlbacher Straße 8, 55131 Mainz  

Weiterbildungsbeauftragte der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz

  • Frau Dr. med. Dipl. Psych. M. Graf-Morgenstern  

Folgende Anteile der strukturierten Weiterbildung sind im Rahmen der assistenzärztlichen Tätigkeit an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz zu erlangen:

  • 60 supervidierte und dokumentierte Erstuntersuchungen
  • 60 Doppelstunden Fallseminar in allgemeiner und spezieller Psychopathologie mit eigener Vorstellung von 10 Patienten
  • Durchführung, Befundung und Dokumentation von 40 abgeschlossenen Therapien unter kontinuierlicher Supervision
  • 6 Behandlungen unter Supervision in Kriseninterventionen, supportiven Verfahren und Beratung
  • 2-monatige Teilnahme an einer Angehörigengruppe unter Supervision
  • Gutachten aus den Bereichen Sozial-, Zivil- und Strafrecht
  • 16 Doppelstunden Progressive Muskelentspannung
  • Zweitverfahren IPT (Interpersonelle Psychotherapie) (Pdf , 67.2 KB) zusätzlich zu den tiefenpsychologischen Ausbildungsinhalten im Rahmen der Theorie-Curriculums.

Durch die Klinik selbst oder in Kooperation mit anerkannten Weiterbildungsinstituten werden erbracht:

  • 240 Therapie-Stunden mit Supervision nach jeder 4. Stunde in einem wissenschaftlichen Psychotherapie verfahren – hier Verhaltenstherapie
  • 150 Stunden Einzel- oder Gruppenselbsterfahrung in einem wissenschaftlich anerkannten Verfahren
  • 35 Doppelstunden IFA-Gruppen-Arbeit. Eine enge Kooperation besteht mit dem IFKV Bad Dürkheim. Alternativ kann eine Balint-Gruppe besucht werden.  
  • „Mainzer Weiterbildungs-Workshops“

Das Curriculum zu den Theorieveranstaltungen der Facharztweiterbildung über 245 Stunden sowie die sog. "Mainzer Weiterbildungsworkshops" und Workshops in Kooperation mit der Uniklinik Frankfurt finden fortlaufend statt. Zweimal pro Jahr finden Einführungsblöcke statt, um neue Weiterbildungsteilnehmer in das laufende Curriculum „einzufädeln“. Der genaue Termin wird jeweils bekannt gegeben. Die Theorieveranstaltungen werden von den Weiterbildungsberechtigten, den Oberärzten und Fachärzten der am Weiterbildungsverbund beteiligten Kliniken im Wechsel an den verschiedenen Kliniken durchgeführt und durch die Weiterbildungsteilnehmer evaluiert. 

  • Weiterbildungsbuch 2015 (Pdf , 240.5 KB) für angehende Fachärztinnen und Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie des Weiterbildungsverbundes Rheinhessen-Pfalz