Visual Universitätsmedizin Mainz

Arbeitsgruppe Funktionelle Bildgebung in der Psychiatrie

 

Leitung:

PD Dr. O. Tüscher, Ltd. Oberarzt

Ko-Leitung:

, Prof. Dr. K. Lieb

Mitarbeiter:

Dr. med. Patrick Jung
Dr. med. Philippe Pfeifer

Dipl.-Psych. Alexandra Sebastian
Cand. med. Johnathan Neuhoff
Biol. Lena Schmüser
Dipl.-Biol. Simon Maier (Freiburg)
Cand. Psych. Marina Pohl (Freiburg)
Cand. Med. Birthe Gerdes (Freiburg)
Cand. Med. Julian Geisshardt (Freiburg)
Cand. Med. Carlos Baldermann (Freiburg)

Die AG Funktionelle Bildgebung in der Psychiatrie nutzt in erster Linie die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) zur Erforschung normaler und gestörter kognitiver Funktionen des Menschen. Thematische Schwerpunkte sind die systematische Erforschung der kognitiven Domänen Emotionsregulation (ER) und Impulskontrolle (IC). Die Arbeitsgruppe ist somit ein wesentlicher Teil des Forschungsschwerpunkt ERIC. Darüber hinaus ist sie Teil der methodischen Plattform Bildgebung für alle psychiatrischen Projekte, die die funktionelle Bildgebung nutzen möchten. Neben der reinen funktionellen  Magnetresonanztomographie (fMRT) werden multimodale Methoden wie simultanes EEG/fMRT, der Einfluß genetischer Variation (Imaging Genetics) und pharmakologische Modulation (Pharmaco-fMRT) genutzt. Eine enge Kooperation besteht mit dem Freiburg Brain Imaging aus dem die Arbeitsgruppe hervorgeht.

Die Schwerpunkte der Forschung zur Borderline-Persönlichkeitsstörung umfassen zwei Teilbereiche:  

  • Emotionsverarbeitung und Emotionsregulation
  • Impulskontrolle

Kooperationspartner: