Visual Universitätsmedizin Mainz

Emotionen im Übergang zur Mutterschaft 

(Akronym: OXYGYN)

Projektbeschreibung:

In dieser Studie untersuchen wir prospektiv schwangere Frauen und beschäftigen uns mit der Frage, welche psychologischen Faktoren (z.B. eigene Erfahrungen mit Eltern in der Kindheit) und welche biologischen Merkmale (genetische Hinweise und körpereigene Hormone, z. B. Oxytocin) bei Emotionen im Übergang zur Mutterschaft eine Rolle spielen. Außerdem möchten wir gerne herausfinden, ob bestimmte Hormone sowie deren genetische Steuerung vor der Geburt das emotionale Erleben nach der Geburt beeinflussen.

Projektleitung / Ansprechpartner:

Dr. phil. Dipl.-Psych Iris Reiner
Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Johannes Gutenberg-Universität
Untere Zahlbacher Str. 8
55131 Mainz
Tel. +49 (0) 6131 17-8124
Fax. +49 (0) 6131 17-6439
Mail: iris.reiner@unimedizin-mainz.de

Doktorand/Innen:

Dipl-Psych. Julia Bechtluft-Sachs (Studienkoordination)

cand. med. Daniel Levent Songün

cand. med. Johanna Nischtke

cand. med. Marie Grohé

Studentische Hilfskräfte und Mitarbeiter:

Anna Nischwitz

Drittmittelfinanzierung:

Inneruniversitäre Forschungsförderung Stufe I

Förderungszeitraum:

01.01.2014 - 31.12.2015

Kooperationen:

Dr. med. Doris Macchiella
Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauenkrankheiten
Universitätsmedizin Mainz

Prof. Dr. Gerald Gimpl
Institut für Biochemie
Universität Mainz

Prof. Dr. Helge Frieling
Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie
Medizinische Hochschule Hannover

So erreichen Sie uns:

Untere Zahlbacher Str. 8
55131 Mainz

Telefonische Sprechzeiten:

Mo - Do 08.00 – 16.00 Uhr
Fr         08.00 – 14.00 Uhr

Tel. 06131 17-7381
Fax 06131 17-6439 

Lageplan (Pdf , 1.4 MB)