Visual Universitätsmedizin Mainz

Koronare Herzerkrankung und körperliche Aktivität

Teilnehmer für Studie über Wirksamkeit eines psychodynamischen Motivations- und Trainingsprogramm bei Patienten mit stabiler koronarer Herzkrankheit gesucht

(Mainz, 08. November 2012, ch) In den Leitlinien für Patienten mit einer koronaren Herzerkrankung wird mindestens drei-mal in der Woche ein Ausdauertraining für mindestens 20 Minuten empfohlen. Vielen Patienten mit einer koronaren Herzerkrankung fällt es jedoch schwer, diese Empfehlung im Alltag umzusetzen. Hier setzt eine Studie des Schwerpunkts Vaskuläre Prävention der Universitätsmedizin Mainz an. Im Rahmen der Studie soll die Wirksamkeit einer spezifischen Beratung zur Verbesserung der Krankheitsverarbeitung und des Lebensstils im Vergleich zu einer alleinigen sportmedizinischen Beratung oder hausärztlicher/kardiologischer Standardbehandlung untersucht werden.

Für diese Studie werden noch Teilnehmer gesucht. Geeignet ist die Teilnahme für Patienten mit einer stabilen koronaren Herzerkrankung und bisher geringer körperlicher Aktivität (d.h. weniger als 20 Minuten Ausdauersport/Woche) sowie Zustand nach Herzkatheteruntersuchung und Stentimplantation. Weiterhin sollen die Patienten nicht älter als 75 Jahre sein und die deutsche Sprache beherrschen.
Zu Beginn und Ende der Studie werden die körperliche Fitness, die Gesundheit der Gefäße, Lebensqualität und Stressbelastung untersucht. Dann werden die Studienteilnehmer per Zufallsverfahren in eine von drei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe erhält keine zusätzliche Behandlung im Rahmen der Studie, die zweite Gruppe erhält eine sportmedizinische Beratung und die dritte Gruppe bekommt zusätzlich zur sportmedizinischen Beratung das Angebot einer spezifische Beratung zur Verbesserung des Lebensstils, der Stressverarbeitung und der Krankheitsverarbeitung (psychodynamisches Motivations- und Trainingsprogramm). Von der letzten Gruppe leitet sich auch der Titel der Studie „Psychodynamisches Motivations- und Trainingsprogramm bei Patienten mit stabiler koronarer Herzkrankheit“ (PMT-Studie) ab. Die Studiendauer für teilnehmende Patienten beträgt sechs Monate. Die Studienteilnahme berührt in keiner Weise die Befolgung von Empfehlungen oder Medikamentenverordnungen durch den behandelnden Arzt. Alle Studienteilnehmer erhalten zum zweiten Untersuchungszeitpunkt eine Rückmeldung wie sich ihre körperliche Fitness innerhalb der letzten 6 Monate verändert hat. Diese Rückmeldung kann einen Anreiz darstellen, Maßnahmen zur Verbesserung der körperlichen Aktivität umzusetzen.
Die Studie wird durch den Schwerpunkt Vaskuläre Prävention der Universitätsmedizin Mainz gefördert und gemeinsam von der II. Medizinischen Klinik, der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie der Abteilung für Sportmedizin, Prävention und Rehabilitation der Universität durchgeführt.

Weitere Informationen zur Studie und den Teilnahmebedingungen können von Angehörigen, Betroffenen und Behandlern eingeholt werden bei
Brunhilde Fischer (Studienassistenz)
Tel.: +49 (0) 6131 17-7188
E-Mail:  brunhilde.fischer@unimedizin-mainz.de

So erreichen Sie uns:

Untere Zahlbacher Str. 8
55131 Mainz

Telefonische Sprechzeiten:

Mo - Do 08.00 – 16.00 Uhr
Fr         08.00 – 14.00 Uhr

Tel. 06131 17-7381
Fax 06131 17-6439 

Lageplan (Pdf , 1,4 MB)