Visual Universitätsmedizin Mainz

Dissoziative Störungen

Dissoziation beschreibt die Unterbrechung der normalen, ohne unser bewusstes Zutun funktionierenden Interaktion von Bewusstsein, Gedächtnis, eigener Identität und Wahrnehmung der Umwelt. Es kann zu einem teilweisen oder vollständigen Verlust eigener Gefühle und Empfindungen, Wahrnehmung der eigenen Person oder Umwelt sowie der Kontrolle von Köperbewegungen kommen. Von einer Konversion sprechen wir, wenn bspw. bei einer Gangstörung die Bewegungsfähigkeit von Körpergliedern beeinträchtigt wird. Es liegen klare Hinweise auf seelische Ursachen (z.B. unlösbarer seelischer Konflikt oder Trauma) vor; körperliche Erkrankungen können ausgeschlossen werden. Bei Konversionsstörungen bietet unsere Einrichtung durch ihren multimodalen Therapieansatz eine besondere Chance: Es besteht die Möglichkeit, körperbezogene Therapiemodule einzubeziehen, z.B. bei psychogenen Anfällen oder Störungen der Bewegungsabläufe.

So erreichen Sie uns:

Untere Zahlbacher Str. 8
55131 Mainz

Telefonische Sprechzeiten:

Mo - Do 08.00 – 16.00 Uhr
Fr         08.00 – 14.00 Uhr

Tel. 06131 17-7381
Fax 06131 17-6439 

Lageplan (Pdf , 1.4 MB)


Ihre Meinung ist uns wichtig!