Visual Universitätsmedizin Mainz

Studien

Die medizinische Forschung der letzten Jahre hat dazu beigetragen, dass wir viele früher nicht behandelbare Erkrankungen besser verstehen, früher erkennen und in vielen Fällen lindern oder heilen können. Leider gibt es aber auch heute noch Patienten, bei denen eine schwere Krankheit erst spät festgestellt wird, oder für deren Erkrankung keine ausreichenden Therapiemöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Deswegen ist es notwendig, durch systematische Forschungsaktivitäten nach neuen, effektiveren Methoden zur Früherkennung und Therapie dieser Erkrankungen zu suchen. Ein wichtiges Werkzeug hierfür ist die Durchführung klinischer Studien, in denen innovative Verfahren mit dem bisherigen Standard verglichen und auf ihren Nutzen hin analysiert werden.

Sicherheit, Wirksamkeit und Qualität neuer Verfahren und Arzneimittel in der Medizin können jedoch nur beurteilt werden, wenn gut geplante klinische Studien durchgeführt werden. In einer klinischen Studie werden neue Therapie und Diagnoseverfahren an einer größeren Anzahl von Patienten kontrolliert durchgeführt und systematisch ausgewertet. So ist es möglich, den Erfolg einer neuen Behandlung zu beurteilen.


Klinische Studien sind daher für den Fortschritt und die Verbesserung der Patientenversorgung von großem Wert und notwendig.


Die I. Medizinische Klinik und die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie betreuen eine Reihe eigener klinischer Studien und ist an vielen multizentrischen Studien beteiligt. Ob für Sie als Patient eine Teilnahme an einer solchen Studie in Frage kommt ist individuell zu besprechen und zu entscheiden.

Studiensekretariat

1. Med. Klinik und Poliklinik
Tel. 06131 17-8204/-6863/5443
 E-Mail

Klinik für Allgemein- Viszeral- und Transplantationschirurgie
Tel. 06131 17-2846
Fax 06131 17-6630
 E-Mail