Visual Universitätsmedizin Mainz

Behandlungsspektrum / Konzept

Das Viszeralonkologische Tumorzentrum der Universitätsmedizin Mainz ist eine Einrichtung in zentraler Koordination der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik sowie der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie.

Ziel des Zentrums ist die Sicherstellung und Weiterentwicklung einer hochqualifizierten Prävention, Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Tumoren des Darms, der Leber, des Magens und der Bauchspeicheldrüse

Als zentraler Bestandteil  des Universitären Tumorzentrums (UCT) können hier alle modernen Behandlungsmethoden angeboten werden.

Eine Orientierung zur Sicherstellung einer gleichbleibend hohen Qualität bei Ersterkrankungen, Lokalrezidiv- und Metastasenbehandlung, erfolgt an den jeweils gültigen "S3-Leitlinien“ der  Deutsche Krebsgesellschaft.