Visual Universitätsmedizin Mainz

Handchirurgie

Verantwortlicher Arzt:

Dr. med. Eric Hanke


 

Wir bieten eine umfassende Diagnostik, eine komplexe Therapie und eine spezielle Nach­sorge bei Verletzungen und bei erworbenen sowie angeborenen Erkrankungen der Hand.

 

Das operative Spektrum umfasst die gesamte offene, arthroskopische, endoprothetische und mikrochirurgische Handchirurgie.

 

Eingehende Kenntnisse in der chirurgischen Weichteildeckung sichern eine um­sichtige und fundierte operative Entfernung von Knochen-, Weichteil- und Hauttu­moren an der Hand.

 

Es bestehen weitreichende Operationsangebote für degenerative Erkrankungen, wie Arthrose durch Gelenksdenervation, Gelenksersatz oder Gelenksversteifungen.

 

Bei allen Behandlungen stehen individuelle Nachsorgekonzepte in der speziellen Handsprechstunde, durch das berufgenossenschaftliche Heilverfahren und durch eine spezifische Physiotherapie im Hause zur Verfügung.

 

Für folgende Erkrankungen, Verletzungen und/oder Missbildungen der Hand

wird eine operative Versorgung angeboten:

 

  • Angeborene Fehlbildungen
  • Sehnen- und Bandverletzungen der Finger
  • Frakturen der Hand und des Handgelenks
  • Falschgelenkbildung bzw. Pseudarthrosen der Handwurzeln
  • Rheumatische Veränderungen
  • Nervenkompressionssyndrome
  • Daumensattelgelenksarthrosen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Kubitaltunnelsyndrom
  • Schnellender Finger
  • Ganglion

 

Sprechstunde: Mittwoch 08:30 bis 14:00 Uhr

Anmeldung in der Poliklinik unter der Telefonnummer: 06131 17-2422

E-Mail:

 eric.hanke@unimedizin-mainz.de