Herzlich willkommen auf der Homepage der Gutenberg COVID-19 Studie!

In der Bekämpfung der Pandemie sind wissenschaftliche Daten von entscheidender Bedeutung – für die gesamte Welt, für Deutschland und für Rheinland-Pfalz. Die Gutenberg COVID-19 Studie soll dazu einen Beitrag liefern, indem erstmals bevölkerungsbasierte Daten im Raum Mainz-Bingen zur Verbreitung von SARS-CoV-2-Infektionen und zur COVID-19-Erkrankung erhoben werden sowie zu Auswirkungen des Pandemiegeschehens auf die Gesundheit der Bevölkerung. Damit werden Rückschlüsse auf die Pandemie-Situation in Rheinland-Pfalz verfügbar.

Dazu werden die vorliegenden Daten der Gutenberg-Gesundheitsstudie, die im Jahr 2007 begann, um neue Daten zu COVID-19 durch diese Studie ergänzt. Somit wird eine einzigartige Datengrundlage geschaffen, die sehr exakte und umfassende Auswertungen zur Pandemie ermöglichen wird.

Erste Ergebnisse werden bereits während der laufenden Datenerhebung veröffentlicht, voraussichtlich ab Anfang 2021, und der Bevölkerung sowie Entscheidungsträgern zur Verfügung stehen.

Die Studie wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), die ReALity-Initiative der Lebenswissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz sowie das Nationale Forschungsnetzwerk der Universitätsmedizin.

Besucherregelung
EU-Emblem_Snip.JPG
RheinlandPfalz.jpg

Studienzentrum der Gutenberg COVID-19 Studie

Große Bleiche 15 (Ecke Mittlere Bleiche/ Gärtnergasse)
55116 Mainz

Hier geht's zur Anfahrt

Kontakt

Telefon  0800 4450112 (kostenfrei vom Festnetz)

06131 17-7667 (aus dem Mobilfunknetz)

Montag bis Freitag: 10.00-12.00 Uhr und 16.00-20.00 Uhr

Telefax: 06131 17–3403

 info-gcs@unimedizin-mainz.de