Fachveranstaltung Netzwerkveranstaltung: Stimme, Präsenz und das Dazwischen


Veranstalter: Frauen- und Gleichstellungsbüro/Edith Heischkel-Mentoring-Programm

    Die Stimme ist einer der wichtigsten Bestandteile unseres alltäglichen Lebens. Mit ihr drücken wir Gedanken, Meinungen und Emotionen aus. Daher ist die Stimme fester Bestandteil der Persönlichkeit und nach dem Körperbild ein wichtiges Aushängeschild Ihres „ersten Eindrucks“, den Sie bei anderen hinterlassen. Bei Vorträgen, in schwierigen Gesprächen oder in Netzwerksituationen wird dies besonders wichtig. Für einen selbstbestimmten, präsenten Eindruck steht die Stimme in konsequenter Wechselwirkung mit ihrer inneren und äußeren Haltung, der Stimmung, der Umwelt und unserem Gegenüber. Bestimmt kennen Sie die Situation: Trotz einer guten inhaltlichen Vorbereitung kommt man beim Gegenüber nicht an. Meist hat dies weniger mit der Stimme per se zu tun, sondern eher damit, dass beide Persönlichkeiten nicht stimmig sind. In diesem Workshop wird durch Selbsterfahrung ein Einblick in die lösungsorientierte Persönlichkeitstypologie nach Winkler gegeben. Sie geht davon aus, dass jeder Typ einen eigenen Kommunikationsstil inne hat. Alle drei Stile werden dabei gleichwertig behandelt und werden als Ressource in uns getragen. Welcher Stil gewählt wird hängt meist von der eigenen Vorliebe aber auch von unserem Gegenüber und der Situation ab. Mittels interaktiver Übungen erfahren Sie welcher Kommunikationstyp Sie sind, die Wechselwirkung der einzelnen Stile und welche Auswirkungen diese auf die Stimme und somit auch auf Ihre Präsenz haben kann.

Veranstaltungsdetails
Zielgruppe

Mentees des Edith Heischkel-Mentoring-Programms (alle Jahrgänge)

Datum Wednesday 2. December 2015
Uhrzeit 16:00 - 19:00 Uhr
Ort

Frauenklinik, Seminarraum 2

Dozent/in

Verena Graffe

Teilnehmerzahl 15
Kontakt

Dr. Stefanie Hülsenbeck (Tel.: 3371)

Erklärung:

Fachveranstaltung Fachveranstaltung