Visual Universitätsmedizin Mainz

Generalistische Pflegeausbildung

Die neuen Pflegeausbildungen

Das neue Pflegeberufegesetz führt die bisher im Altenpflegegesetz und Krankenpflegegesetz getrennt geregelten Ausbildungen in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege zu einer neuen generalistischen Pflegeausbildung zusammen.

Alle Auszubildenden erhalten zwei Jahre lang eine gemeinsame, generalistisch ausgerichtete Ausbildung, in der sie einen Vertiefungsbereich in der praktischen Ausbildung wählen. Auszubildende, die im dritten Ausbildungsjahr die generalistische Ausbildung fortsetzen, erwerben den Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“ mit europäischer Anerkennung.

Auszubildende, die ihren Schwerpunkt in der Pflege alter Menschen oder der Versorgung von Kindern und Jugendlichen sehen, können wählen, ob sie – statt die generalistische Ausbildung fortzusetzen – einen gesonderten Abschluss in der Altenpflege oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erwerben wollen.

Grafik_Berufsabschluesse_Pflege_UM.JPG

 

An der Universitätsmedizin bieten wir folgende Ausbildungsgänge an:

  • Pflegefachfrau/-mann mit Vertiefungseinsatz  

    • Stationäre Akutpflege
    • Ambulante Akut- und Langzeitpflege
    • Psychiatrische Versorgung
    • Pädiatrische Versorgung

    • Spezialisierungsmöglichkeit: Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (im 3. AJ.)

Struktur der Ausbildung

  • Die Ausbildung gliedert sich in einen praktischen und schulischen Teil. Dabei entfallen 2100 Stunden auf den theoretischen und 2500 Stunden auf den praktischen Teil der Ausbildung
  • Da die Ausbildung alle Teile der Pflege umfasst werden einzelne Einsätze nicht beim Ausbildungsträger sondern bei externen Kooperationspartnern absolviert
  • Alle Auszubildenden erhalten eine angemessene Ausbildungsvergütung (Haustarifvertrag)
  • Lehr- und Lernmittel werden kostenlos zur Verfügung gestellt

Einsätze der praktischen Ausbildung

  • Orientierungseinsatz (erster Einsatz beim Träger der praktischen Ausbildung)
  • Pflichteinsatz stationäre Akutpflege (Krankenhaus)
  • Pflichteinsatz stationäre Langzeitpflege (Pflegeheim)
  • Pflichteinsatz ambulante Pflege
  • Pflichteinsatz pädiatrische Versorgung
  • Pflichteinsatz psychiatrische Versorgung
  • Weitere Einsätze z.B. Hospiz, Beratungsstellen o.ä.
  • Vertiefungseinsatz in den Fachrichtungen stationäre Akut-/Lanzeitpflege, ambulante Pflege, Pädiatrie oder Psychiatrie

Zugangsvoraussetzungen

  • Mind. mittlerer Schulabschluss
  • Hauptschulabschluss plus eine erfolgreich abgeschlossene

    • mindestens zweijährige Berufsausbildung
    • mindestens einjährige Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege, die bestimmten Bedingungen genügen muss

Die Ausbildungen beginnen jeweils am 1. April und 1. September jeden Jahres. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

ICH@UM - Die App für Mitarbeiter der UM
Ich@UM_Teaser.JPG (Pdf , 3,1 MB)
FSJ und Praktikum

 

Wenn Sie Interesse an einem Praktikum oder FSJ haben, bewerben Sie sich bitte bei unserem Pflegevorstand.

Postadresse für Bewerbungen für ein Praktikumsplatz oder ein FSJ:

Fr. Marion Hahn

Pflegevorstand der Universitätsmedizin
der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz

Wir sind die Universitätsmedizin MZ