Visual Universitätsmedizin Mainz

28.09.2016

Aktuelle Schülerbilderausstellung

Dreierlei Kunstwerke im IfL

Die aktuelle Ausstellung künstlerischer Werke stammt aus der Hargesheimer Alfred-Delp-Schule. Alle Arbeiten sind in den Grundkursen der Jahrgangsstufe 11 entstanden.

Die Zeichnungen sind Übungen zum gegenständlichen Zeichnen, z. T. auch als Spiel mit Mehrdeutigkeiten.

 

Ausgangspunkt für die expressiven Gemälde sowie die Combine Paintings/Assemblagen war die Behandlung der Kunst der Renaissance mit ihrer idealistischen Auffassung von Welt und Mensch. Als prototypisch hierfür kann die „Geburt der Venus“ von Botticelli angesehen werden, die  Göttin der Liebe und der Schönheit; die Künstler dieser Zeit versuchten, das ethisch Gute durch das ästhetisch Schöne mitzuteilen. Die Schülerinnen und Schüler halten diese Auffassung in unserer Zeit, die von schweren Krisen und Kriegen geprägt ist, für nicht mehr zeitgemäß. Dementsprechend fügten sie der Venus als Gegenpart den Kriegsgott Mars zu und realisierten ihre Bildidee in bewusst expressiver Bildsprache.

 

 

Auch die Combine Paintings stellen den Versuch  dar, abseits vertrauter Bildkonzepte gleichermaßen zu irritieren, wie Phänomene unserer Zeit sichtbar zu  machen. Die Erschließung der jeweiligen Thematik kann dadurch relativ interpretationsoffen bleiben.

 

 

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der  Alfred-Delp-Schule in Hargesheim.

 

Die Bilder können von allen Interessierten in den Büroräumen des Institutes für Lehrergesundheit auf der Kup­ferbergterrasse 17-19, in 55116 Mainz be­sich­tigt werden. [Herbert Hewener, Sabrina Hertlein]