Visual Universitätsmedizin Mainz

Gefährdungsbeurteilung Schule

Die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung liegt im Verantwortungsbereich der Schulleitung / Seminarleitung. Wir beraten und unterstützen Ihre Schule / Ihr Studienseminar gern bei der Aufgabe die Arbeitsplätze von Lehrkräften und Pädagogischen Fachkräften an der Schule / dem Studienseminar im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung zu bewerten.

Gefährdungsbeurteilung im Cockpit IfL

Zur Durchführung haben wir eine Online-Plattform („Cockpit IfL“) entwickelt, über die Ihre Schule / Ihr Studienseminar die Gefährdungsbeurteilung eigenständig durchführen kann. Weitere Hinweise zum Ablauf der Gefährdungsbeurteilung und zum „Cockpit IfL“ können Sie unserem Flyer zur Gefährdungsbeurteilung (Pdf-Datei, 1,3 MB) entnehmen

Ihre Schule möchte unser Beratungsangebot nutzen?

Dann nehmen Sie als Schulleitung über unser Formular Kontakt mit uns auf.

Kontaktformular

Wenn Sie das „Cockpit IfL“ nutzen möchten oder im Vorfeld noch Fragen zur Gefährdungsbeurteilung haben, können Sie sich sehr gerne bei uns unter der 06131 / 17-8850 melden oder per E-Mail ( cockpit-gfb@unimedizin-mainz.de) an uns wenden.

Was erwartet Sie?

Bei der Online-Befragung im Cockpit IfL können Angaben zur individuellen Arbeitssituation und dem Gesundheitsempfinden sowie zu Arbeitsplätzen gemacht werden (Bearbeitungsdauer ca. 15 bis 20 Min.). Eine Person aus dem Kreis der Schulleitung sollte eine Online-Befragung zur Organisation des Gesundheits- und Arbeitsschutzes ausfüllen (Bearbeitungsdauer ca. 20 Min.).

Die Fragebögen sind schulartübergreifend aufgebaut und gelten für alle an der Schule / dem Studienseminar tätigen Personen. Sollte ein Abfragekriterium für Ihre Tätigkeit nicht zutreffen, lassen Sie dieses bitte aus und fahren mit dem nächsten fort.

Bei Bedarf erfolgt eine Begehung der Schulgebäude mit dem Schwerpunkt auf den bewerteten Räumen aus dem Online-Befragung sowie den Fachunterrichtsräumen. Von Seiten des Instituts für Lehrergesundheit nehmen ein Mediziner und ein Sicherheitsingenieur teil.

Im Anschluss erhalten Sie Empfehlungen für Maßnahmen auf Basis des Online-Befragungen im Cockpit IfL.

Weitere Hinweise können auch unserem Flyer zur Gefährdungsbeurteilung (Pdf-Datei, 1,3 MB) entnommen werden.

Datenschutz

Die Auswertung der Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung erfolgt anonym über das gesamte Kollegium hinweg. Die Ergebnisse können daher nicht auf einzelne Personen zurückgeführt werden. Die Angaben in den Gefährdungsbeurteilungen werden durch das Institut für Lehrergesundheit über alle Schulen und Studienseminare hinweg ausgewertet, um beispielsweise durch geschlechts- und alterstratifizierte Auswertungen spezifische Problemfelder in der Lehrergesundheit erkennen zu können. Dies hat eine hohe Relevanz für unsere praktische und wissenschaftliche Arbeit. Die Daten verbleiben am Institut für Lehrergesundheit. Die MitarbeiterInnen des Instituts unterliegen der Schweigepflicht.