DRUCKEN

Schieloperation

Schieloperationen werden in der Regel in Vollnarkose durchgeführt. Eine Schieloperation kann etwa 30-90 Minuten dauern. Nachdem die Muskeln, die das Auge bewegen, freigelegt wurden, werden diese entsprechend der vor dem Eingriff ermittelten Schielwinkel verlagert oder verkürzt. Am Ende wird die Bindehaut, die für den Eingriff eröffnet wurde, mit sehr feinen Nähten verschlossen. Die Fäden lösen sich nach einiger Zeit selbst auf, müssen also nicht gezogen werden. Starke Schmerzen sind nach einer Schieloperation eine Ausnahme.

Abhängig von der Art des Eingriffes und eventuellen Allgemeinerkrankungen führen wir viele Operation ambulant durch. Sollte dennoch eine stationäre Behandlung erforderlich sein, ist ein Entlassung meist am Tag nach der Operation möglich.