DRUCKEN

thrombEVAL 3

Befragung von Ärzten und Patienten zum Thema „Therapie mit oralen Antikoagulantien“

Projektziel von thrombEVAL 3 ist es, die Zufriedenheit und Erfahrungen von Patienten bezüglich der Therapie mit oralen Antikoagulantien zu analysieren. Die Umfrage soll sowohl in der medizinischen Regelversorgung als auch in einem neuen Modell eines spezialisierten Gerinnungsdienstes erfolgen. Diese Daten werden durch eine Online-Befragung aller in Rheinland-Pfalz tätigen Ärzte ergänzt (ca. 12000). In einem Web-basierten Fragebogen werden wichtige Aspekte im Zusammenhang mit oraler Antikoagulationstherapie beleuchtet: Bewertung der medizinischen Versorgung von Patienten mit oralen Antikoagulantien, neue Produkte (sog. direkte orale Antikoagulantien), Bridging-Therapie, klinische Herausforderung des Faches Hämostaseologie und Ansatzpunkte zur Verbesserung der bestehenden Versorgung. Die Daten ermöglichen werden in Zusammenschau mit den Ergebnissen der weiteren thrombEVAL-Teilprojekte eine detaillierte Stakeholderanalyse bezüglich der Therapie mit oralen Antikoagulantien in Rheinland-Pfalz.

Steckbrief thrombEVAL 3

Titel

Befragung von Patienten und Ärzten zum Thema „Therapie mit oralen Antikoagulantien“

Ziele

Bewertung der Zufriedenheit von Patienten/Innen und Ärzten/Innen

 

Identifikation von Ansatzpunkten zur Optimierung der bestehenden Versorgung

Kollektiv

Patienten >=18 Jahre, Einschluss in thrombEVAL1 oder thrombEVAL2

 

Ärztinnen und Ärzte, die in Rheinland-Pfalz tätig sind

Design

multizentrische Kohortenstudie, Meinungsumfrage

Umfang

Patienten: ca. 2,500

 

Ärzte: ca. 12,000 werden um Teilnahme gebeten

geplante Projektdauer

15 Monate