DRUCKEN

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, sehr geehrte Angehörige,

die Palliativmedizin widmet sich Patienten mit unheilbaren und weit fortgeschrittenen Krankheiten. Unter den Krankheitsbildern stehen Krebserkrankungen an erster Stelle. Es werden jedoch auch Patienten mit neurologischen und internistischen Krankheitsbildern behandelt, wenn die Krankheiten weit fortgeschritten sind und die Linderung von Beschwerden im Vordergrund steht. 

Dabei geht es insbesondere um

  • die Behandlung von schwerwiegenden und belastenden Krankheitszeichen wie Schmerzen, Atemnot, Übelkeit, u.a.
  • die Durchführung spezieller palliativer Pflege
  • die Unterstützung bei der Bewältigung psychischer und sozialer Belastungssituationen
  • die Hilfestellung in spirituellen und religiösen Fragen
  • die Hilfestellung bei der Organisation der Entlassung und der weiteren Versorgung zu Hause oder in einen anderen stationären Einrichtung (z.B. Hospiz) 
  • die Begleitung, Beratung und Unterstützung von Angehörigen.  

Viele unserer Patienten können nach erfolgreicher Behandlung der Symptome wieder in den häuslichen Bereich entlassen werden.

Weitere Informationen und Einblicke finden Sie in einem Interview mit Prof. Weber, dem Leiter der Abteilung für Palliativmedizin: https://www.palliativstiftung-mainz.de/informieren/