DRUCKEN

Professur für Experimentelle Hämostaseologie und Laboratoriumsmedizin

Univ.-Prof. Dr. Sven Danckwardt
Leiter der Experimentelle Hämostaseologie und Laboratoriumsmedizin

Das Modul Experimentelle Hämostaseologie und Laboratoriumsmedizin beschäftigt sich vor allem mit den molekularen Prinzipien (fehl-)regulierter Prozesse in der Blutgerinnung und deren Implikationen für die Diagnostik und Therapie.

Unsere Forschungsinteressen zentrieren sich dabei auf Mechanismen der post-transkriptionellen Genexpressionskontrolle und deren bedeutende Rolle in der regulierten (Patho-)Physiologie der Hämostase. Ein prominentes Beispiel hierfür ist die weltweit verbreitete Thrombingen-Mutation (20210 G>A).

Wir sind aktuell daran interessiert, wie derartige Mechanismen durch externe Einflüsse reguliert werden und wie dies komplexe pathophysiologische Prozesse - wie etwa die rätselhafte Liaison von Blutgerinnung und Tumorbiologie - zu erklären hilft. Von besonderem Interesse sind darüber hinaus die wechselseitigen Interaktionen von Blutgerinnung, Inflammation und Immunität.

Wir verfolgen hierbei einen translationalen Forschungsansatz, der Elemente der Grundlagen-forschung (Biochemie, Molekular- und Zellbiologie), die Modellierung von Krankheiten in Tieren und schließlich die Analyse von Patienten vereint. Durch die Verwendung neuer diagnostischer Tools wie die präklinische (molekulare) optische Bildgebung versuchen wir diese Prozesse nicht-invasiv in lebendigen Subjekten zu visualisieren. Unser Ziel ist es, dieses Wissen schließlich in neue therapeutische und diagnostische Konzepte einfließen zu lassen.

Wir sind ständig auf der Suche nach talentierten Wissenschaftlern und Studenten. Wenn Sie Interesse haben oder weitere Informationen benötigen, zögern Sie nicht mit uns in Kontakt zu treten.

Forschungsschwerpunkte

Wichtiges Elemente sind hierbei genetische Mausmodelle sowie non-invasive preclinical optical imaging.

Zusätzlich entwickeln und nutzen wir NGS-basierte diagnostische Techniken (sCLIP, TRENDseq, miTRAP), um die Mechanismen der RNA Regulation zu entschlüsseln und in großem Maßstab funktionelle RNAi Analysen durchzuführen. Beispielsweise haben wir kürzlich die TREND-DB veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine, in ihrer Vollständigkeit einzigartige, frei-zugängliche Transkriptom-Datenbank der APA (alternative polyadenylation) Landschaft im Kontext von mehr als 170 knock-down Bedingungen. (TREND-DB: explore interactively the dynamic landscape of transcriptome 3'end diversification)

Kooperationspartner

Drittmittelförderung

Wir sind Teil des DFG Schwerpunktprogramms 1935 "Deciphering the mRNP code: RNA-bound Determinants of Posttranscriptional Gene Regulation" und des TICARDIO Ausbildungsnetzwerks (EU Horizon 2020 Programm).

Team - Modul Experimentelle Hämostaseologie und Laboratoriumsmedizin

Univ.-Prof. Dr. med. Danckwardt
Univ.-Prof. Dr. med. Sven Danckwardt
Funktionen: Professur "Experimentelle Hämostaseologie und Laboratoriumsmedizin", Wissenschaftler im Deutschen Zentrum für Herz-Kreislaufforschung (DZHK)

06131 17-6041 oder 17-2632
06131 17-5588
sven.danckwardt@unimedizin-mainz.de

Platzhalterbild
Kevin Friedemann
Funktionen: Technischer Assistent
Qualifikationen: BTA

Dr. Khan
Dr. Essak Khan

06131-17 6042
essak.khan@unimedizin-mainz.de

Dr. Nourse
Dr. James Nourse
Funktionen: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

06131 17-6042
06131 17-5588
james.nourse@unimedizin-mainz.de

Spada
Stefano Spada
Funktionen: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

06131 17-2606
stefano.spada@unimedizin-mainz.de

Medizinische Doktoranden

Master Studenten

Alumni

Reviews

Ausgewählte Originalarbeiten

TREND-DB: explore interactively the dynamic landscape of transcriptome 3'end diversification (TREND)