DRUCKEN

Pädiatrische Laboratoriumsdiagnostik -
klinisch-/immunologisches Diagnostiklabor

Ärztliche Leitung

Fr.Dr.Sonnenschein_Anja.jpg

Dr. med. Anja Sonnenschein

Leiterin der Sektion Pädiatrische Immunologie und Rheumatologie,
Ärztliche Leitung der Pädiatrischen Tagesklinik, Funktionsoberärztin

Qualifikationen: Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Fachärztin für Kinder- und Jugendrheumatologie

Wissenschaftliche Leitung

Hr.Dr.rer.nat.Meyer.jpg

Dr. rer. nat. Claudius Meyer

Laborleitung klinisch-/immunologische Diagnostik
Laborleitung AG Pädiatrische Immunologie und Infektiologie

Immunologische Diagnostik

Lux
Christine Lux
Funktionen:
Medizinisch technische Assistentin

Pretsch
Leah Pretsch
Funktionen:
Medizinisch technische Assistentin

Das immunologische Labor steht internen wie auch externen Einsendern zur Verfügung, um spezielle immunologische Fragestellungen zu beantworten.

Leider können bedingt durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie bis ins Frühjahr 2021 keine Proben zur immunologischen Diagnostik entgegengenommen werden.

Reguläre Laboruntersuchungen

Folgende Laboruntersuchungen bieten wir regulär an:

Für die Auswahl des korrekten Funktionstests für Ihre spezielle Fragestellung wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an uns:

Erreichbarkeit:
Tel.: 06131 / 17 3963
Fax: 06131 / 17 6491
 ilab-ki@um-mainz.de

Leider können unsere Laborleistungen NICHT mittels Überweisungsschein abgerechnet werden!

Wir bitten Sie deshalb, für ambulante Patienten das Formular "Kostenübernahme-Erklärung Krankenkasse" auszufüllen und bei der jeweiligen Krankenkasse einzureichen.

Probenhandhabung und Probenversand

Blutabnahme:

Steril entnommenes, heparinisiertes (20 IU/1 ml) Vollblut in Spritze oder zusatzfreiem Röhrchen. Alternativ: Li-Heparin-Monovette.

Grundsätzlich verarbeiten wir heparinisiertes Vollblut. Lymphozyten- und Granulozytenfunktionsteste können nur mit diesem Material durchgeführt werden!

(Praktisches Vorgehen: 10.000IE Liquemin© ad 100ml NaCl 0,9%. Von dieser Lösung 0,2ml / ml abzunehmendem Blut vor der Blutentnahme im Entnahmegefäß, z.B. Spritze oder zusatzfreie Blutbank-Monovette, vorlegen).

Menge:

3-5 ml

Bitte immer entsprechendes Blut einer gesunden Kontrollperson mitschicken (z.B. Elternteil, Personal).

Lagerung und Transport:

Probe bei Raumtemperatur (15 - 20°C) lagern.

Schnellstes Transportmittel wählen, Eintreffen der Proben innerhalb von 24 Stunden sicherstellen.

Für Ankunft Freitag keine Proben einsenden!

Chemotaxis und Adhäsionsmarker müssen noch am Abnahmetag eintreffen!

Download