DRUCKEN

Mutterschutz

 

Sehr geehrte Schulleitung,

sehr geehrte Seminarleitung,

 

am 14. Juni 2016 erhielten Sie das EPOS-Rundschreiben des Ministeriums für Bildung.

 

Bitte senden Sie uns gemäß der mitgesandten Handlungsanleitung

 

den ausgefüllten Fragebogen der Gefährdungsbeurteilung binnen eines Werktages ab Bekanntwerden einer Schwangerschaft via EPOS an  IfL@sl.bildung-rp.de

 

 

Vorhandene Nachweise über den Immunstatus:

 

- Laborergebnisse mit Immunitätsnachweisen

- leserliche Kopie des Impfpasses und, sofern keine Laborergebnisse

  vorhanden, des Mutterpasses

 

sollten gemeinsam mit dem Fragebogen übersandt werden.

 

Die Gefährdungsbeurteilung kann direkt in der PDF-Version ausgefüllt werden, bitte dazu diese zuerst lokal abspeichern (z. B. auf dem Desktop) und in der gespeicherten Version ausfüllen.

 

Falls eine Übermittlung durch EPOS nicht möglich ist, können Sie uns die Unterlagen auch gern per Fax an 06131-8844870 schicken. Bitte beachten Sie dabei, dass eine E-Mail nur von EPOS an EPOS erfolgen kann.

 

Zögern Sie nicht uns unter 06131-8844850 anzurufen, falls Sie diesbezüglich Fragen haben.

 

Ihr Institut für Lehrergesundheit

 

 

Mitgeltende Unterlagen

 Übersicht Gefahrstoffe, ohne zulässige Tätigkeiten an Schulen (Pdf , 75,7 KB)  (76 KB)