DRUCKEN

Kopf- und Hals-Tumoren

Forschungsthema

Zu den Kopf-Hals-Tumoren zählen unter anderem Karzinome des Nasopharynx, des Oropharynx, des Hypopharynx und des Larynx. Meistens handelt es sich um Plattenepithelkarzinome.

Ein thematischer Focus der Arbeitsgruppe liegt auf der Analyse der Immunresponse in PD-L1-positiven Kopf-Hals Tumoren. PD-1/PD-L1 spielt eine wichtige Rolle bei der Regulation der Immunantwort, z.B. auf Tumorzellen, wobei ein Nachweis PD-L1 positiver Tumorzellen mit einer schlechteren Prognose aufgrund einer geringeren Immunantwort einhergeht. PD-1 bietet somit einen Ansatzpunkt für neuartige Therapien mit Antikörpern wie z.B. Prembrolizumab. Unser Ziel ist deshalb die Analyse der Prävalenz PD-L1 positiver Kopf-Hals Tumore und die Untersuchung der dazugehörigen Immunresponse PD-1 positiver Lymphozyten.

 

AG-Mitarbeiter

Stefanie Zimmer

Dr. med. Michael Hainz (extern)

Juliane Klöckl (Doktorandin)

 

Kontaktadresse

 Stefanie Zimmer

 

 

Plattenepithelkarzinom mit Entzündungsinfiltrat
Plattenepithelkarzinom mit Entzündungsinfiltrat