DRUCKEN

Paar- und Familiengespräche

Meist werden im Laufe der stationären Behandlung auch nahe Angehörige wie Partner, Eltern oder Kinder von Patienten im Rahmen von einzelnen oder wiederholten Paar- oder Familiengesprächen einbezogen, um konflikthafte Beziehungskonstellationen zu klären, den Transfer des Erarbeiteten ins häusliche Umfeld sicher zu stellen oder auch Rückfällen in symptomfördernden sozialen Interaktionen vorzubeugen.