DRUCKEN

Station 2

Stationszimmer: 06131 17-2547
Patiententelefon: 06131 17-2988  

Anmeldung für die stationäre Aufnahme:
Information/Pforte der Klinik: 06131 17-2920

Die Station 2 ist unsere geschlossene, gemischt-geschlechtlich geführte psychiatrische Intensivstation mit 18 Betten. In diesem Bereich werden Patienten mit allen akuten, schweren psychischen Erkrankungen behandelt, die aufgrund von Suizidalität oder Fremdgefährdung eines besonderen Schutzes mit intensiver ärztlicher und pflegerischer Begleitung bedürfen. Weiter erfolgt hier auch die Behandlung von gerichtlich wegen akuter Eigen- oder Fremdgefährdung untergebrachten Patienten, die aufgrund ihrer psychischen Störung nicht in der Lage sind, der notwendigen Behandlung zuzustimmen.  

Das erfahrene Team der Station 2 behandelt das gesamte Spektrum psychischer Störungen. Die Behandlung erfolgt durch eine enge Zusammenarbeit von Ärzten, Psychologen und dem Pflegeteam. Neben umfassender somatischer Diagnostik zum Ausschluss einer körperlichen Ursache oder Begleiterkrankung wird mit jedem Patienten unmittelbar nach Aufnahme ein individueller Behandlungsplan besprochen, der im weiteren Verlauf kontinuierlich überprüft und dem aktuellen Krankheitszustand angepasst wird. Behandlungsschwerpunkte sind die psychiatrische Pharmakotherapie sowie stützende, pragmatisch orientierte psychotherapeutische Interventionen. Zusätzlich nehmen die Patienten an psychotherapeutischen Gruppentherapien, Ergo- und Bewegungstherapie teil.  Eine der Station zugeordnete Sozialarbeiterin kümmert sich um die sozialen Belange der Patienten.  

Generelles Behandlungsziel ist eine rasche Stabilisierung unserer Patienten und die gemeinsame Planung der folgenden ambulanten oder offen-stationären Anschlussbehandlung.