DRUCKEN

Arbeitsschwerpunkt Schülergesundheit

Ein höherer Bildungsstatus gilt allgemein als prädiktiver Faktor für ein gesünderes Leben. Unklar ist jedoch, wie stark der Gesundheitszustand eines Kindes bei Einschulung den weiteren Bildungsweg beeinflusst und somit das Erreichen eines höheren Bildungsstatus verhindert.

Im Zentrum der Untersuchung steht der Zusammenhang des Gesundheitszustandes eines Kindes mit dessen Schulerfolg. Es soll die Frage beantwortet werden, ob gesundheitlich beeinträchtigte Kinder die gleichen Bildungschancen haben wie gesunde Kinder und ob bestehende Versorgungs- und Fördermaßnahmen im ausreichenden Maß vorhanden sind. Desweiteren sollen neue Förderkonzepte entwickelt und auf ihre Evidenz hin überprüft werden.

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte:

Ansprechpartner: 

Prof. Dr. Michael S. Urschitz

Abteilung Pädiatrische Epidemiologie 

Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik 

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Postanschrift: 

55101 Mainz

Besucheradresse: Gebäude 902, 2. Etage, Raum 215, 

Obere Zahlbacher Str. 69 

55131 Mainz 

Telefon +49 (0)6131 17-8321 

E-Mail:  urschitz@uni-mainz.de