DRUCKEN

Wissenschaftliche Expertisen und Kongresse

  • Juli 2009: „Prävention der Glücksspielsucht stärken“, Deutscher Bundestag
  • April 2010: „Zukunft des Glücksspielwesens in Deutschland“, Ministerpräsidentenkonferenz, Staatskanzlei Mainz
  • Mai 2011: Schriftliche Stellungnahme zum Entwurf eines Ersten Staatsvertrages zur Änderung des Staatsvertrages zum Glückspielwesen in Deutschland, Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
  • Mai 2015: Anhörung des Innenausschusses des Landtages Rheinland-Pfalz zum Gesetzesentwurf zur Änderung des Landesglücksspielgesetzes, Landtag Rheinland-Pfalz
  • Forschungsstelle Glücksspiel Hohenheim: „Forschungsergebnisse aus der Mainzer Ambulanz für Spielsucht zu Glücksspiel- und Onlinesucht“ (2009)
  • Fachtag Glücksspielsucht RLP: „Glücksspielsucht und familiäres Umfeld - Psychische Entwicklungsbedingungen und Folgen der Erkrankung“ (2011)
  • Forschungsstelle Glücksspiel Hohenheim: „Evaluierung der Spielerschutzmaßnahmen in staatlich konzessionierten Spielbanken“ (2015)
  • Summit der deutschen Automatenwirtschaft: „Zeitgemäßer Spielerschutz – was kommt beim Verbraucher an?“ (2016)
  • Forschungsstelle Glücksspiel Hohenheim: „Die Aufhebung der Spielersperre – Erfahrungen und Implikationen aus der Praxis“ (2017)
  • Fachtagung Institut für interdisziplinäre Sucht- und Drogenforschung e.V. und  Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung der Universität Hamburg: Teilnahme an einer Podiumsdiskussion zur Effektivität der Spielersperre (2017)
  • Symposium Glücksspiel 2018, Hohenheim: „Evaluation von Spielerschutzmaßnahmen in der Praxis: Ergebnisse einer Befragung von Spielbankgästen“ (2018)  zur Präsentation (Pdf , 1,3 MB)  (1.2 MB)
  • Anke Quack M. A. - Mitglied der wissenschaftlichen Leitung der Forschungsstelle Glücksspiel