DRUCKEN

Magenblutung

Wenn Magenkrebs fortgeschritten ist, kann er zu Blutungen führen. Zunächst kann Ihre Ärztin oder Ihr Arzt versuchen, die Blutung mit einem endoskopischen Eingriff zu stillen. Wenn das nicht gelingt und die Blutgefäße auch nicht von innen verschlossen werden können (radiologische Embolisation), kann als letzte Möglichkeit die Entfernung des Magens erwogen werden. Da die Operation gerade bei fortgeschrittenem Tumorstadium sehr belastend ist, sollte sehr sorgfältig geprüft werden, ob sie tatsächlich sinnvoll ist. Wenn die Blutung relativ schwach, aber dauerhaft ist, kann es hilfreich sein, zu bestrahlen.

Für Tumoren des Mageneingangs liegen keine Daten vor. Nach Meinung der Experten kann auch hier eine Bestrahlung sinnvoll sein, wenn endoskopische Maßnahmen nicht wirken.