DRUCKEN

Forschung im Institut für Translationale Immunologie

Die häufig interdisziplinär geförderten Projekte sind z.T. eng mit anderen Instituten und Kliniken in Mainz, Deutschland oder international verzahnt. Beispiele sind die DFG-Sonderforschungsbereiche SFB1066, SFB1292, SFB-TR128, DFG Einzelprojekte, EU-Projekte  (EPOS, LITMUS), Projekte der deutschen Krebshilfe, des BMBF und zahlreiche, meist translationale Forschungsinitiativen mit dem Ziel neuer Projektbeantragungen.


Das TIM ist international besetzt und bietet breite Qualifikationsmöglichkeiten im Bereich der translationalen Forschung, von der Masterarbeit bis zur Promotion und Post-Doc-Qualifikation.   Das TIM finanziert sich nahezu ausschliesslich über kompetitiv eingeworbene Drittmittelprojekte und leistungsorientierte Mittelzuweisungen (LOM) der Universitätsmedizin.

1. Chronischer Lebererkrankungen,  Leberfibrose und Leberkrebs

2. Mechanismen der Tumorprogression und Tumorregression, Testung neuer Immun- und  Kombinationstherapien

3. Molekular- und Zellbiologie intestinaler Entzündung, einschließlich Zöliakie 

4. Nicht-Zöliakie Weizensensitivität

5. Rolle der Ernährung und des intestinalen Mikrobioms bei intestinaler und extraintestinaler Entzündung und Allergie

6. Anderweitige Projekte und spezielle Expertise