DRUCKEN

Promotionskolloquium

 

Ab Sommer 2020 wird in der Abteilung Allgemeinmedizin ein Promotionskolloquium eingerichtet. Das Kolloquium soll Doktorandinnen und Doktoraden dabei unterstützen, ihr Promotionsvorhaben zielgerichtet voranzutreiben.

 

Im Mittelpunkt steht die regelmäßige Information über den aktuellen Stand der eigenen Doktorarbeit, der gemeinsame Austausch (z.B. über bestehende Schwierigkeiten, nächste Schritte), nützliche Tipps zur Erstellung der Doktorarbeit sowie eine Vernetzung der Promovendinnen und Promovenden untereinander. Darüber hinaus dient das Promotionskolloquium der Unterstützung der Doktorandinnen und Doktoranden, wenn diese ihre Ergebnisse im Rahmen von Fachtagungen vorstellen.

 

Das Promotionskolloquium ist für sämtliche in der Abteilung Allgemeinmedizin promovierenden Doktorandinnen und Doktoranden verbindlich und findet voraussichtlich alle zwei Monate statt (Dauer: ca. 90 Minuten pro Sitzung, Moderation: Dr. Julian Wangler). Die Termine werden zeitnah mit den Doktorandinnen und Doktoranden abgesprochen und kommuniziert.