DRUCKEN

AG Endres

AG Molekulare Mechanismen des gesunden Alterns und der Neurodegeneration

Leitung

PD Dr. rer. nat. Endres
PD Dr. rer. nat. Kristina Endres
Funktionen: Leitung AG Molekulare Mechanismen des gesunden Alterns und der Neurodegeneration
Qualifikationen: Dipl.-Biologin

kristina.endres@unimedizin-mainz.de
Weitere Informationen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 

Kurzbeschreibung der Arbeitsgruppe

Unsere AG untersucht folgende Themengebiete:

1) Molekulare Zusammenhänge der Physiologie und Pathologie des neuronalen Alterungsprozesses. Wir wollen verstehen wie ein kognitiv gesundes Altern erreicht werden kann. Hierzu untersuchen wir Proteine, die als Langlebigkeitsfaktoren bzw. als Neuronen-protektiv charakterisiert sind und deren Beeinflussung durch Resilienz-Mechanismen.
2) Molekulare Mechanismen der Alzheimer-Krankheit. Hier liegt unser Fokus auf der alpha-Sekretase ADAM10, die die Entstehung seniler Plaques im Gehirn verhindert. In einem translationalen Forschungsansatz überführen wir pharmakologische Substanzen, die wir anhand von zellulären Assays als Induktoren der alpha-Sekretase identifizieren, zunächst in kognitive Tests an Alzheimer-Modellmäusen und letztlich in die Klinik. Wir arbeiten dabei eng zusammen mit den Fachärzten für Demenz- und Alterungsforschung und dem Studienzentrum für Psychische Erkrankungen.
3) Enterisches Nervensystem und Mikrobiom. Der Darm enthält das größte periphere Nervensystem (ENS) und kann damit als Surrogat für Vorgänge innerhalb des Gehirns dienen. Das ENS wird dabei stark von den Kommensalen des Darms - dem Mikrobiom - beeinflusst. Wir untersuchen derzeit, wie sich das ENS im Wechselspiel mit dem Mikrobiom im Alterungsprozess und bei der Alzheimer-Demenz verändert.

Kooperationen

National: 

International:

Drittmittelförderung

Ausgewählte Publikationen

Foto_AG_Endres_2020.png