DRUCKEN

Häufige Fragen

Logo_Gutenberg_COVID-Studie_Bild_Quadrat_72dpi.png

Kann ich mich freiwillig zur Teilnahme an der Studie melden?

Das ist leider nicht möglich. Eine Studienteilnahme setzt voraus, dass Sie explizit von uns per Post um eine Teilnahme gebeten werden. Auf diese Weise wird die Auswahl einer repräsentativen Bevölkerungsstichprobe gewährleistet.

Was bringt mir eine Studienteilnahme?

Als Teilnehmer*in werden Sie zweimalig auf eine vergangene oder aktuelle Infektion mit SARS-CoV-2 mittels Rachenabstrich und Antikörpertests untersucht. Im Anschluss erhalten Sie eine zeitnahe postalische Mitteilung der Befunde. Sollten Sie positiv auf eine aktuelle SARS-CoV2-Infektion getestet werden, kontaktieren wir Sie vorab umgehend telefonisch.

Mit Ihrer Teilnahme leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Verständnis und zur Bekämpfung von SARS-CoV-2. Ihre Teilnahme ermöglicht es, die Entwicklung und Verbreitung von COVID-19 besser zu verstehen, die Risikogruppen in der Bevölkerung zu identifizieren und die möglichen gesundheitlichen Folgen besser vorherzusagen.

Weiterhin sollen noch bessere Handlungsempfehlungen zur Überwindung der aktuellen und von eventuellen zukünftigen Pandemien zur Verfügung gestellt werden.

 

Wo werden die Untersuchungen durchgeführt?

Das eigens eingerichtete Studienzentrum befindet sich in der Mainzer Innenstadt. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Wann erhalte ich als Studienteilnehmer*in meine Testergebnisse?

Die Mitteilung der Ergebnisse der PCR-Diagnostik des Rachenabstrichs sowie der Untersuchung des Blutes auf Antikörper gegen SARS-CoV-2 erfolgen innerhalb von 1-2 Wochen nach Ihrer Untersuchung im Studienzentrum auf dem Postweg. Im Fall eines positiven Tests auf das SARS-CoV-2-Virus im Rachenabstrich erhalten Sie umgehend vorab telefonisch eine Rückmeldung, sobald das Testergebnis vorliegt.

 

Macht eine Studienteilnahme noch Sinn, wenn ich bereits geimpft bin?

Ja, denn viele Fragen im Zusammenhang mit der Impfung sind noch nicht geklärt, z.B. ob geimpfte Personen noch die Infektion übertragen können. Weiterhin sind auch etliche Zielsetzungen der Studie unabhängig von der Impfung, etwa die Untersuchung von Langzeitfolgen, falls Sie bereits infiziert waren vor der Impfung.