DRUCKEN

Personalia


Herr Dr. rer. nat. Michael Delacher (Regensburg) hat den Ruf auf die W2-Professur a.Z. (tenure track) für Systembiologie der chronischen Infektion an die Universitätsmedizin Mainz angenommen und seinen Dienst im Institut für Immunologie am 1. April 2021 angetreten.

Herr Univ.-Prof. Dr. med. Ahmed Othman (Tübingen) hat den Ruf auf die W2-Professur a.Z. (tenure track) für Neuroradiologische Bildgebung an die Universitätsmedizin Mainz angenommen und seinen Dienst in der Klinik und Poliklinik für Neuroradiologie am 1. April 2021 angetreten.

Herr Dr. rer. nat. Carsten Deppermann (Hamburg) hat den Ruf auf die W1-Juniorprofessur (tenure track) für Systemische Interaktionen der Hämostase) an die Universitätsmedizin Mainz angenommen und wird seine Tätigkeit im Centrum für Thrombose und Hämostase (CTH) am 15. Mai 2021 aufnehmen.

Frau PD Dr. Christina Erbe (Poliklinik für Kieferorthopädie) hat den Ruf auf die W3-Professur für Kieferorthopädie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel erhalten.

Frau Univ.-Prof. Dr. Christine Espinola-Klein (Zentrum für Kardiologie) ist im Berufungsverfahren um die W3-Professur für Angiologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf primo loco gelistet und hat den Ruf erhalten.

Herr Univ.-Prof. Dr. Jörg Faber (Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin) hat den Ruf auf die W3-Professur für Kinder- und Jugendmedizin der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erhalten.

Frau Univ.-Prof. Dr. Tanja Germerott (Institut für Rechtsmedizin) hat nach erfolgreichen Bleibeverhandlungen mit dem Vorstand der Universitätsmedizin den an sie ergangenen Ruf auf die W3-Professur für Klinische Rechtsmedizin der Universität zu Bielefeld abgelehnt.

Herr Univ.-Prof. Dr. Stefan Porubsky (Institut für Pathologie) hat den Ruf auf die W3-Professur für Pathologie an der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane erhalten.

Herr Univ.-Prof. Dr. Fred Zepp (Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin) ist mit Ablauf des 31. März 2021 in den Ruhestand getreten. Ab 1. April 2021 wird das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin durch Herrn Univ.-Prof. Dr. Joachim Pohlenz kommissarisch geleitet.

Herr Dr. Jan Gödeke (Komm. Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie) hat die Universitätsmedizin mit Ablauf des 31. März 2021 verlassen. Die kommissarische Leitung der Medizinischen Betriebseinheit hat zum 1. April 2021 Herr Dr. Martin Schwind übernommen.


Außerplanmäßige Professuren

Frau PD Dr. med. Carolin Brockmann, Klinik und Poliklinik für Neuroradiologie, wurde mit Wirkung vom 21. Januar 2021 der Titel „außerplanmäßige Professorin“ verliehen.

Herr PD. Dr. med. Tim Piepho, Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier, wurde mit Wirkung vom 8. März 2021 der Titel „außerplanmäßiger Professor“ verliehen.


Habilitationen

Herr Dr. med. Olaf Rainer Michael Beck, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin.
Durch die vollzogene Habilitation am 18. März 2021 ist Herr Dr. Beck berechtigt, den Doktorgrad in der Form 'Dr. med. habil.' sowie den Zusatz 'Privatdozent' zu führen.

Herr Dr. med. Tilman Bostel, Klinik und Poliklinik für Radioonkologie und Strahlentherapie.
Durch die vollzogene Habilitation am 18. März 2021 ist Herr Dr. Bostel berechtigt, den Doktorgrad in der Form 'Dr. med. habil.' sowie den Zusatz 'Privatdozent' zu führen.

Herr Dr. med. André Lollert, Klinik und Poliklinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie.
Durch die vollzogene Habilitation am 18. März 2021 ist Herr Dr. Lollert berechtigt, den Doktorgrad in der Form 'Dr. med. habil.' sowie den Zusatz 'Privatdozent' zu führen.

Frau Dr. med. Juliane Matlach, Augenklinik und Poliklinik.
Durch die vollzogene Habilitation am 18. März 2021 ist Frau Dr. Matlach berechtigt, den Doktorgrad in der Form 'Dr. med. habil.' sowie den Zusatz 'Privatdozentin' zu führen.

Herr Dr. med. Hanke Mollnau, Zentrum für Kardiologie.
Durch die vollzogene Habilitation am 18. März 2021 ist Herr Dr. Mollnau berechtigt, den Doktorgrad in der Form 'Dr. med. habil.' sowie den Zusatz 'Privatdozent' zu führen.

Frau Dr. med. Christina Alexandra Oetzmann von Sochaczewski, Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie.
Durch die vollzogene Habilitation am 18. März 2021 ist Frau Dr. Oetzmann von Sochaczewski berechtigt, den Doktorgrad in der Form 'Dr. med. habil.' sowie den Zusatz 'Privatdozentin' zu führen.