DRUCKEN

Logo_Homepage3.jpg

Herzlich Willkommen zu unserer Interventionsstudie EXI(ea)T für Jugendliche – Raus aus den Essanfällen

Im Rahmen der EXI(ea)T-Studie wollen wir Dir EXIT-Strategien aus festgefahrenen Essstrukturen anbieten. Wir werden mit Dir Übungen machen, die Dir helfen können, Dein Verlangen und Deine Impulsivität in Bezug auf bestimmte Lebensmittel zu reduzieren. Wir untersuchen hierbei die Wirksamkeit von zwei therapeutischen Strategien der kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) zum Umgang mit Essanfällen. Du wirst zufällig einer von zwei Strategien (Interventionen) zugeteilt, der Ablauf der Studie bleibt jedoch für alle Teilnehmerinnen gleich. Es handelt sich um ein von der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz geprüftes Kooperationsprojekt der Universitätsmedizin Mainz und der LWL-Universitätsklinik Hamm der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Tanja Legenbauer). Zusätzliche Informationen kannst Du auch unserem  Flyer (Pdf , 5,6 MB)  (5.4 MB) entnehmen.

EXI(ea)T im Überblick

EXI(ea)T ist ein kostenloses Therapieangebot, welches unabhängig von der Krankenkasse ist.

Was erwartet Dich?

Aufbau von EXI(ea)T

Du kannst mitmachen…

Kontaktiere uns!

Falls Du oder Deine Eltern weitere Informationen zu einer Teilnahme bei der EXI(ea)T-Studie erhalten möchtest, dann schreibe uns gerne eine E-Mail oder rufe uns an.

Wir freuen uns Dich kennenzulernen.

Dipl.-Psych. Hanna Preuss-van Viersen
Dipl.-Psych. Jasmina Eskic

Email:  exieat@unimedizin-mainz.de

Tel.: 06131 17 - 3281 (Montag-Donnerstag, 7.00 - 12.00 Uhr)
Fax: 06131 17 - 5580

UNIVERSITÄTSMEDIZIN
der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
Gebäude 406
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz