DRUCKEN

Juniorprofessur für Systemische Interaktionen der Hämostase

Juniorprofessor Dr. Carsten Deppermann

Thrombozyten sind kleine, kernlose Zellen, die im Blutkreislauf patrouillieren um Gefäßverletzungen schnellstmöglich zu verschließen und die Hämostase aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus wissen wir heute, dass Thrombozyten auch mit den Zellen des angeborenen Immunsystems interagieren und so zu thromboinflammatorischen Prozessen in verschiedenen Krankheiten beitragen.

Um das komplexe Zusammmenspiel von Thrombozyten und dem angeborenen Immunsystem in der Leber, Niere und Darm unter (patho)physiologischen Bedingungen zu untersuchen, verwenden wir unter anderem Intravitalmikroskopie, tissue clearing, Primärzellkultur und Durchflusszytometrie. Außerdem untersuchen wir, wie die Thrombozytenclearance (d.h. der Abbau gealterter Thrombozyten) in Gesunden und Kranken mit der Thrombozytenproduktion durch Megakaryozyten im Knochenmark gekoppelt ist. 

Team - Juniorgruppe Systemtische Interaktionen der Hämostase

Jun. Prof. Dr. Deppermann
Jun. Prof. Dr. Carsten Deppermann
Funktionen: Juniorprofessur: Systemische Interaktionen der Hämostase

06131 17-8215
deppermann@uni-mainz.de

Wir suchen derzeit motivierte Masterstudenten und Doktoranden (Dr.med./Dr.rer.nat). Wir freuen uns über Bewerbungen von Kandidat*innen mit Interesse in den Bereichen Thrombozyten, Zellbiologie, angeborene Immunität und Mikroskopie. Bitte senden Sie ein Motivationsschreiben und Lebenslauf an  deppermann@uni-mainz.de.

Originalarbeiten

Reviews