Visual Universitätsmedizin Mainz

Privatstation/Geb. 605 4A

Kontakt

Kontakt

Telefon

Fax

Arzttelefon

06131 17-2950

 

Stationssekretariat

06131 17-5238

03131 17-6672

Stationsteam 605/4A

Stationsteam

Unsere kardiologische Privatstation 4 A befindet sich in der 4. Etage des Gebäudes 605 und verfügt über insgesamt 25 Betten in überwiegend 1- und 2-Bett-Zimmern.

Insgesamt 12 Krankenschwestern und -pfleger sorgen rund um die Uhr für Ihr Wohlergehen. Dabei zeichnet sich unser Team durch ein hohes Maß an Flexibilität aus und versucht stets individuell auf Ihre Bedürfnisse einzugehen. Ein Team von Service- und Assistenzkräften unterstützt und entlastet das Pflegepersonal von Routinetätigkeiten und stellt die Übernahme der Kernaufgaben sicher. 

Ihre medizinische Betreuung übernimmt tagsüber ein erfahrenes Ärzteteam unter der Leitung unseres Chefarztes Prof. Dr. med. T. Münzel. Nachts wird die ärztliche Versorgung durch den kardiologischen Hausdienst sowie einem Oberarzt (Internist mit der Zusatzbezeichnung Kardiologe) im Hintergrunddienst gewährleistet. Unsere Station verfügt über eine moderne Monitoranlage (Telemetrie), über die bis zu 6 Patienten gleichzeitig überwacht werden können; sie sind kabellos und erhalten dadurch Ihre Mobilität und Selbständigkeit. 

Leistungsspektrum/Krankheitsbilder: 

  • Koronare Herzerkrankung
  • subakute Herzinfarkte
  • Herzinsuffizienz
  • entzündliche Erkrankungen des Herzens (Perimyokarditis, Endokarditis )
  • Erkrankungen des Herzmuskels anderer Art
  • Herzklappenfehler
  • Thromboembolien, Beinvenenthrombosen, Lungenembolie
  • Bluthochdruck (art. Hypertonie)
  • gastrointestinale Erkrankungen
  • Störungen des Wasser-, Elektrolyt- und Säure/Basen-Haushaltes
  • periphere Gefäßerkrankungen
  • u.v.m.

Betreuung vor und nach Diagnostik und Therapie:  

  • Koronarangiographie und Angioplastie/ Stentversorgung
  • Herzklappenoperation und/oder Bypassoperation
  • Offenes Foramen Ovale und Vorhofseptumdefekt
  • Implantierbarer kardioverter Defibrillator und Schrittmacherimplantation und Wechsel
  • Differenzierte Antikaogulationstherapie inkl. Lysetherapie
  • Katheterinterventionelle Behandlung von Herzklappen
  • Medikamentöse und/oder elektrische Kardioversion
  • Becken-Bein-Angiographie