DRUCKEN

4. September 2017

Defizite in der Emotionserkennung bei Jugendlichen mit Anorexia nervosa

Neuer Artikel unserer Abteilung in Psychiatry Research erschienen

In einer mit Smartphones durchgeführten Tagebuchstudie konnte festgestellt werden, dass sich die Defizite in der Emotionserkennung von Jugendlichen mit Anorexia nervosa über den Tag hinweg stabil blieben. Gesunde Jugendliche konnten hingegen am Ende eines Tages ihre Emotionen besser erkennen und benennen. Möglicherweise ist die Fähigkeit zur Verarbeitung externer Hinweise auf innere psychische Zustände bei Jugendlichen mit Anorexia nervosa verschlechtert.

Der Artikel steht hier zum Download bereit: Kolar, D., Huss, M., Preuss, H., Jenetzky, E., Haynos, A., Bürger A., & Hammerle, F. (2017). Momentary emotion identification in female adolescents with and without anorexia nervosa. Psychiatry Research.