Visual Universitätsmedizin Mainz

Dysphagie

Eine Dysphagie (Schluckstörung) ist eine Störung der Nahrungsaufnahme aufgrund angeborener oder erworbener Schädigung der physiologischen Schluckfunktion. Eine mögliche Komplikation der Dysphagie stellt die Aspiration dar. Unter Aspiration versteht man das Eindringen fester und / oder flüssiger Nahrung in die Luftröhre und / oder die Lungen.

Schluckstörungen können auftreten im Rahmen von:

- neurologischen Erkrankungen (neurogene Dysphagie)
- Tumorerkrankungen
- Operationen

 

 

Kontakt

Lehranstalt für Logopäden
Am Pulverturm 13
55131 Mainz

Tel.  06131 17-3251
Fax  06131 17-5542