Visual Universitätsmedizin Mainz

Laryngektomie

Eine Laryngektomie ist die operative Entfernung eines von bösartigen Tumoren befallenen Kehlkopfes bezeichnet. Mit der Entfernung des Kehlkopfes verliert der Betroffene auch seine individuelle Stimme. Eine anschließende logopädische Therapie ist notwendig, um eine neue Methode der Stimmproduktion zu erlernen. Dies kann entweder die Versorgung mit einer Stimmprothese oder das Sprechen mit elektronischer Sprechhilfe oder das Erlernen der Ösophagusersatzstimme (Speiseröhrenersatzstimme) sein.

Kontakt

Lehranstalt für Logopäden
Am Pulverturm 13
55131 Mainz

Tel.  06131 17-3251
Fax  06131 17-5542