Visual Universitätsmedizin Mainz

SARS-CoV-2, Covid-19, Coronavirus und Neurochirurgie

 

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

ich freue mich Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab sofort im Rahmen der Lockerungen uneingeschränkt neurochirurgisch versorgen können. Das bedeutet, dass alle ambulanten Sprechstunden regulär geöffnet sind, elektive Versorgungen sind vollumfänglich möglich. Weiterhin stehen wir natürlich, wie bislang auch während des Shtudowns, für Notfallversorgungen und nicht elektive Versorgungen jederzeit zur Verfügung. Ab 25.05.2020 werden wir bei neu aufgenommenen Patienten ein Coronavirus-Screening durch Nasen-Rachen-Abstriche durchführen. Dies haben wir bislang nur bei Patienten in einem schlechten klinischen Zustand und Pflegebedarf durchgeführt, jetzt werden wir diese Screening-Untersuchungen auf alle neu aufgenommenen Patienten erweitern. Damit möchten wir Ihre und unsere Sicherheit für die weitere Behandlung erhöhen.

Mit freundlichen Grüßen,


Univ.-Prof. Dr. med. Florian Ringel

Direktor der Neurochirurgischen Klinik und Poliklinik