Visual Universitätsmedizin Mainz

11. Februar 2013

Newsletter 02/2013

NEWSLETTER FEBRUAR 2013

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

bereits im noch jungen Jahr gibt es dank der Verlängerung der Förderung der von Herrn Kollegen Luhmann geleiteten internationalen Forschergruppe „Barrel Cortex Function“ durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft und den Schweizerischen Nationalfonds Grund zur Freude. Forschungsziel ist ein besseres Verständnis von physiologischen und pathophysiologischen Prozessen im zerebralen Cortex. Für die Fortsetzung des Projekts wünsche ich weiterhin allen Beteiligten viel Erfolg.

MAIFOR – unser fachbereichsinternes Förderprogramm für den wissenschaftlichen Nachwuchs ist eine Erfolgsgeschichte. Wie ich bereits im Fachbereichsrat berichtete, ist es mir auch in diesem Jahr wieder möglich, eine Vielzahl von herausragenden Forschungsprojekten zu fördern. Ich wünsche auch auf diesem Wege allen beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern viel Erfolg. Ein besonderes Anliegen ist es mir auch, den vielen Kolleginnen und Kollegen zu danken, die mit der Erstellung von Gutachten dieses innovative Förderprogramm erst ermöglichen. Ihnen gilt ebenfalls mein besonderer Dank.

Der neue Forschungsbericht 2011 ist erschienen und bildet im Überblick die aktuellen und umfangreichen Forschungsaktivitäten der einzelnen Einrichtungen und Gruppenförderinstrumente an der Universitätsmedizin Mainz ab. Dieser wurde bereits an alle Direktorinnen und Direktoren versandt und ist auf der Homepage des Ressorts Forschung und Lehre als PDF-Datei verfügbar. Ich wünsche Ihnen eine anregende und interessante Lektüre.

Um die Kompetenzen der Universitätsmedizin Mainz auch multimedial erfahrbar zu machen, wurde für das Forschungszentrum Immunologie und denForschungsschwerpunkt Translationale Neurowissenschaften jeweils einImagefilm produziert. Die beiden Forschungsschwerpunkte werden in eindrucksvollen Bildern und Statements der Forscher informativ und unterhaltsam präsentiert. Über diese zeitgemäße Möglichkeit der Außendarstellung freue mich sehr und lege Ihnen das Anschauen der beiden Filme ans Herz.

Alle Einrichtungsleiterinnen und -leiter möchte ich darum bitten, sämtlicheProjekte und Publikationen für das Jahr 2012 imWissenschaftsmanagementsystem verbindlich bis zum 25. März 2013 einzutragen und auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen. Nach diesem Stichtag erfolgt auf Grundlage der dann vorliegenden Daten die Berechnung für die leistungsorientierte Mittelvergabe. Eine nachträgliche Eingabe von Daten ist dann nicht mehr möglich. Auch der Forschungsbericht 2012 wird auf Basis dieser Informationen erstellt.

Soeben erreichte mich die traurige Nachricht, dass Herr Kollege Winfried Schönberger im Alter von 72 Jahren verstorben ist. Winfried Schönberger war Inhaber der Professur für Pädiatrische Endokrinologie im Zentrum für Kinder und Jugendmedizin und leistete einen wesentlichen Beitrag zur Fortentwicklung der Kinderheilkunde. Mehr als ein Jahrzehnt widmete sich Kollege Schönberger als Habilitationsbeauftragter im Fachbereich in besonderer Weise dem wissenschaftlichen Nachwuchs. Viele Habilitandinnen und Habilitanden wurden von ihm hervorragend betreut. Wir werden ihm ein ehrendes Angedenken bewahren.


Herzliche Grüße

Univ.-Prof. Dr. Dr. R. Urban
Wissenschaftlicher Vorstand