Visual Universitätsmedizin Mainz

Die Intensivstation der Klinik für Anästhesie mit dem Schwerpunkt Herzchirurgie stellt sich vor.

Wir: Unser ganzer Stolz: unsere Mitarbeiter im Pflegeteam. Wir sind ein junges, dynamisches und offenes Team, das sich stets über neue Kolleginnen und Kollegen freut. Vom umgeschulten Elektriker, über den klassischen Einstiegskrankenpfleger ist alles dabei. Freunde der klassischen Musik sind ebenso vertreten wie Liebhaber von Heavy-Metal-Konzerten. Fussballbegeisterte Mainzer, Dortmunder, Schalker, Frankfurter, Bayern fachsimpeln beim Frühstück über den letzten Spieltag, während andere von der letzten Bike-Tour berichten oder über Neuigkeiten aus der Kita. Wir sind ein ganz normaler Querschnitt durch die bunte Republik, obwohl 'normal' ..., kommt doch mal vorbei und schaut es Euch an. Zum Lachen geht hier keiner in den Keller.

Aber sicher wollt Ihr jetzt noch mehr Informationen von uns haben. Also eine kurze Exkursion:

Unser Team besteht aus über 50 Mitarbeitern, mit einem gesunden Maß an Teilzeitkräften. Wir haben viele Kollegen mit abgeschlossener Fachweiterbildung zur Anästhesie- und Intensivmedizin. Wir werden unterstützt von unseren vier Engeln. Drei Pflegehelferinnen und eine Stationssekretärin zu deren Kernaufgabe, die Wahrung der Ordnung und der Sauberkeit im Stations- und Patientenbereich ist. (Materialversorgung, Lager, Administration etc.).

Wir versorgen 13 Intensivbehandlungsbetten mit dem Versorgungsschlüssel 1 zu 2.

Unser operatives Spektrum umfasst:
Koronare Bypassoperation

  • Konventionelle aorto-koronare Venen-Bypassoperation (ACVB) mit Herz-Lungen-Maschine
  • endoskopische bzw. minimalinvasive Venenentnahme
  • Bypasschirurgie ohne Herz-Lungen-Maschine (OPCAB)
  • Minmalinvasive direkte koronare Bypasschirurgie (MIDCAB)
  • komplette arterielle Myokardrevaskularisation

Klappenchirurgie

  • Herzklappenprothesen
  • Herzklappenrekonstruktionen
  • Minimal-invasiver Aortenklappenersatz (TAVI)

Thorakale Chirurgie

  • Größere Operationen im Bereich der Lunge
  • Lungentransplantationen

Gefäßchirurgie

  • Offene und endovaskuläre Therapie der gesamten Aorta (Hauptschlagader) sowie der Viszeralarterien
  • Revaskularisation bei peripherer arterieller Verschlußkrankheit und insbesondere Revaskularisation des diabetischen Fußes (pedaler Bypass)
  • Rekonstuktionen der supraaortalen Gefäße (Halsschlagader)

Und, immer noch Lust? Dann geht`s weiter:

Einarbeitung

Du kennst eine Intensivstation nur aus dem Fernsehen? Keine Panik, wir machen das schon. Deine Einarbeitungszeit beträgt 8 Wochen. Innerhalb dieser Zeit wirst du einem Mentor/einer Mentorin zugeordnet, der/die Dir bei der Einarbeitung unterstützend zur Seite steht. Unser Einarbeitungskonzept basiert auf Wochenmodulen, wobei jede Woche ein neues Thema beinhaltet. Ergänzt wird die Einarbeitungszeit durch wöchentliche Theorietage sowie durch entsprechende Einweisungen in die notwendigen Medizingeräte.

Alter Hase im Intensivgeschäft? Gerne, Deine Einarbeitungszeit verkürzt sich auf 4 Wochen und beschränkt sich in diesem Fall auf die Bereiche, die Dir neu sind.

Egal wie, wir sind in beiden Fällen immer flexibel und passen uns Deinem Kenntnisstand an.

Dienstplan

Du hast einen oder zwei feste Termine unter der Woche? Kurze Dienstwechsel rauben Dir den Verstand? Du kommst morgens einfach nicht aus dem Bett und bist eher ein Spätdienst-Typ? Lässt sich machen. Wir arbeiten mit Wunschplänen um unseren Mitarbeitern ein Höchstmaß an Flexibilität zu ermöglichen. Aufgrund er hohen Anzahl an Mitarbeiter/innen gelingt uns das fast immer. Du kannst ja mal Deine Kollegen/innen fragen. Denn eins ist immer wichtiger als der Job: Dein Privatleben.

Unsere Organisationstruktur

Wir betreuen schwere und schwerstkranke Menschen. Damit Du Dich bei Deiner Arbeit mit Deinem Wissen und Deiner Expertise diesen Menschen widmen kannst, haben wir einen Betreuungsschlüssel von 1 : 2. Das bedeutet, eine Pflegekraft betreut zwei Patienten. Du wirst hier ein Arbeitsfeld vorfinden, indem Du sehr eigenständig arbeiten wirst. BGA-Interpretationen und die daraus resultierenden Konsequenzen für die Einstellungen am Respirator gehören ebenso dazu, sowie das selbständige Aufrüsten von Hämofiltrationsgeräten und die entsprechenden Einstellungsänderungen. Zudem unterstützt den Frühdienst ein erfahrener Mitarbeiter im Rahmen des sogenannten Außendienstes, welcher sämtliche administrativen Tätigkeiten vom Patientenbett fern hält, damit Du Dich voll und ganz auf Deine Patienten konzentrieren kannst. Gleiches gilt für den Spätdienst. Wir werden unterstützt von anderen Berufsgruppen; Physiotherapeuten Stationssekretärin und MTAs.

Im Tagdienst ist stets ein Oberarzt anwesend. Ebenso sind Assistenzärzte im Rahmen der Facharztausbildung bei uns. Das Ärzteteam arbeitet in einem Zwei-Schicht-System, so dass 24 Stunden am Tag mindestens ein Arzt oder eine Ärztin auf unserer Intensivstation tätig ist. Wir verstehen uns als Partner und unterstützen uns gegenseitig. 

Kugelschreiber und Papierkurven gehören hier längst der Vergangenheit an. Wir benutzen ein computergesteuertes Patientendatenmanagement-System, um die entsprechenden Werte vom Monitoring, dem Respirator und mehr unmittelbar in die elektronische Patientenakte zu übertragen. Jeder Bettplatz ist mit Monitor und Tastatur ausgestattet, eine Schulung erleichtert Dir das Bedienen dieser und anderer Geräten. Da Du Dich bei uns auf einer Intensivstation mit Unmenge an Gerätschaften befindest, solltest Du ein gewisses Maß an technischem Know-how und die Fähigkeit auch im höheren Lärmpegel klarzukommen, mitbringen.

Wenn Du jetzt Fragen hast, dann schau doch einfach mal bei uns vorbei; wir bieten Hospitationen an. Melde Dich, wir freuen uns auf Dich. Bis bald!

Stationsleitung

Falck
Markus Falck
Qualifikationen: Fachkrankenpfleger

06131 17-5094
06131 17-3941

Stellv. Stationsleitung

Buchholz- Kutzke
Bianca Buchholz- Kutzke
Qualifikationen: Fachkrankenschwester

06131 17-5094
06131 17-3941

Platzhalterbild
Steven Grall
Qualifikationen: Fachkrankenpfleger

06131 17-5094
06131 17-3941

Kontakt

Petra Heß
Assistentin der Pflegedienstleitung
 petra.hess@unimedizin-mainz.de
Tel.: 06131 17-2727
Fax: 06131 17-6685

IMAG2040.jpg