Visual Universitätsmedizin Mainz

Die Intensivstation der Klinik für Neurochirurgie stellt sich vor.

Unsere Station ist die kleinste der chirurgischen Intensivstationen. Wir versorgen 10 Intensivbehandlungspatienten mit einem Versorgungsschlüssel von 1 zu 2; unser Team besteht aus ca. 40 Mitarbeitern in Vollzeit und verschiedenen Teilzeitmodellen.
Ein Großteil des neurochirurgischen Pflegeteams hat die Fachweiterbildung zur Intensiv/Anästhesiefachpflegekraft absolviert. Eine Stationshilfe und eine Stationssekretärin unterstützen das Pflegeteam in Routineaufgaben. 

Unser Spektrum umfasst:

Erkrankungen des Gehirns:

  • Blutungen
  • Tumore
  • Hirninfarkte
  • Gefäßmissbildungen wie Angiome und Aneurysmen
  • Schädelhirntraumen

Erkrankungen der Wirbelsäule:

  • Blutungen
  • Tumore
  • Frakturen
  • Bandscheibenerkrankungen
  • Entzündungen

Wir betreuen und begleiten schwerstkranke Menschen und deren Angehörige die das Krankheitsgeschehen fast immer ganz plötzlich und unterwartet trifft.

Einarbeitung:

Für neue Kollegen ohne Fachweiterbildung beträgt die Einarbeitungszeit 8 Wochen. In dieser Zeit werden Sie mit intensivmedizinischen und fachspezifischen Themen vertraut gemacht.
Für Kollegen mit Fachweiterbildung reduziert sich die Einarbeitung auf 4 Wochen,da ja nur noch neurochirurgische Inhalte vermittelt werden müssen.
Idealerweise wird die Einarbeitung von ein bis zwei Mentoren durchgeführt.
Die Einarbeitung findet mittels eines strukturierten Einarbeitungskonzeptes statt, das Ziel ist das eigenständige Arbeiten und das schnelle Erkennen von neurologischen Veränderungen der uns anvertrauten Patienten.
Die Schulung für das computergestützte Patientendokumentationssystem und die Geräteeinweisungen  finden selbstverständlich auch in der Einarbeitungszeit statt.

Organisationsstruktur:

Um unsere Schwerstkranken versorgen zu können, wird das Pflegepersonal von Physio-, Ergotherapeuten und Logopäden unterstützt. Um Schluckstörungen adäquat diagnostizieren zu können, steht uns ein Linguist zu Verfügung. Die Station wird ärztlicherseits von zwei anästhesiologischen Oberärzten und einer neurochirurgischen Oberärztin geleitet. Die Anwesenheit eins Assistenzarztes auf Station ist obligat.

Das Team der NC-Intensiv freut sich auf sie.

Stationsleitung

Nesbigall
Martina Nesbigall
Qualifikationen: Fachkrankenschwester

06131 17-2003
06131 17-6634

Stellvertretende Stationsleitung

Herrmann
Christine Herrmann
Qualifikationen: Fachkrankenschwester

06131 17-2003
06131 17-6634

Hundertmark
Claudia Hundertmark
Qualifikationen: Gesundheits- und Krankenpflegerin

06131 17-2003
06131 17-6634

Kontakt

Petra Heß
Assistentin der Pflegedienstleitung
Tel.: 06131 17-2727
Fax: 06131 17-6685
 Petra.hess@unimedizin-Mainz.de