Visual Universitätsmedizin Mainz

Dr.med.univ. Michael Eichinger

EICHINGER_Michael_30930_Internet.jpg

Gebäude 902
2. Etage, Raum 211

Tel 06131 17-8210 
Tel 06131 39 38733
Fax 06131 17-2968

 eichinger@uni-mainz.de

Über mich

Michael Eichinger leitet die Arbeitsgruppe Pädiatrische Versorgungsforschung und ist stellvertretender Abteilungsleiter der Abteilung für Pädiatrische Epidemiologie. In dieser Funktion koordiniert er mehrere versorgungswissenschaftliche Studien zur Stärkung der Versorgung und der sozialen Teilhabe von Kindern mit chronischen Erkrankungen. Zudem beschäftigt er sich mit dem Aufbau eines Forschungsnetzwerks in der ambulanten Allgemeinpädiatrie und der medizinischen Versorgung von Kindern während der COVID19-Pandemie.

Neben seiner Tätigkeit am IMBEI leitet Michael Eichinger die Arbeitsgruppe Planetary Health am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg. Er studierte Humanmedizin an der Medizinischen Universität Graz/Österreich (Dr.med.univ.) und Medizinische Statistik an der London School of Hygiene and Tropical Medicine (MSc). Aktuell schließt er seine Dissertation (Dr.med.) und den letzten Abschnitt seiner Weiterbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin ab. Den vollständigen Lebenslauf von Michael Eichinger finden Sie hier (Pdf , 181,8 KB).

 

Forschungsschwerpunkte

  •         Pädiatrische Versorgungsforschung
  •         Planetary Health

 Methodische Expertise

  •         Multivariable Analyseverfahren (z.B. generalisierte lineare gemischte Modelle)
  •         Mixed Methods-Studien
  •         Entwicklung und Evaluation komplexer Interventionen
  •         Partizipative Gesundheitsforschung und transdisziplinäre Forschungsmethoden

 Forschungsprojekte

  • PART-CHILD: Evaluation einer komplexen Intervention zur Stärkung der sozialen Teilhabe von Kindern mit chronischen Erankungen – Eine cluster-randomisierte Studie
  • CollaboRATEpediatric: Entwicklung und Validierung eines Instruments zur Erfassung der partizipativen Entscheidungsfindung mit Kindern und Eltern
  •  Rahmenbedingungen für den Aufbau eines Forschungsnetzwerks in der pädiatrischen Grundversorgung – Eine Mixed Methods-Studie
  •  Auswirkungen der COVID19-Pandemie und des Shutdowns auf die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen: Eine Mixed Methods-Studie zur Stärkung der pädiatrischen Versorgung in Baden-Württemberg (COVID19-PedCare Studie) 

Informationen zu den Forschungsschwerpunkten im Bereich Planetary Health finden Sie hier.

 


Publikationen

Herrler A, Görig T, Georg S, De Bock F, Ullrich C, Eichinger M, 2020. Assessment of shared decision making in pediatrics: Developing German scales for patients aged 7-18 years, parents and parent-proxy reports (CollaboRATEpediatric). Zur Veröffentlichung angenommen in Patient Education and Counseling.

Eichinger M, 2020. Planetary Health: Ein umfassendes Gesundheitskonzept zur Überwindung der Klimakrise. Impulse für Gesundheitsförderung 107: 2.

Eichinger M, Herrmann M, 2020. Gesundheitswesen und Klimaschutzpolitik: Synergien für eine gesunde und nachhaltige Gesellschaft im 21. Jahrhundert. Public Health Forum 28: 10.

Eichinger M, 2019. Transformational change in the Anthropocene epoch. Lancet Planetary Health 3: e116.

Eichinger M, Schneider S, De Bock F, 2018. Subjectively and objectively assessed behavioral, social and physical environmental correlates of preschoolers’ accelerometer-based sedentary behavior. Journal of Pediatrics 199: 71.

Eichinger M, Schneider S, De Bock F, 2017. Subjectively and objectively assessed social and physical environmental correlates of preschoolers’ accelerometer-based physical activity. International Journal of Behavioral Nutrition and Physical Activity 14: 153.

Eichinger M, Titze S, Haditsch B, Dorner TE, Stronegger WJ, 2015. How are physical activity behaviors and cardiovascular risk factors associated with characteristics of the built and social residential environment? PLoS ONE 10(6): e0126010.