Visual Universitätsmedizin Mainz

Allgemeinstation 503 I

Die Station befindet sich im 1. Obergeschoss des Gebäudes 503. Diese verfügt über insgesamt 19 Betten und besteht ausschließlich aus 1- und 2- Bettzimmer mit jeweils eigenem Bad und WC. Angegliedert an die Station ist ein Wachzimmer mit 4 Monitoreinheiten wo überwachungspflichtige oder postoperative Patienten betreut werden, sowie ein auf dem gleichen Stockwerk direkt angeliederter, modernst ausgestatteter OP-Trakt.

 

Die Betreuung der Patienten erfolgt im 3-Schicht-System und wird von examiniertem Pflegepersonal gewährleistet.

 

Behandlungsschwerpunkte

Es wird das gesamteSpektrum der offenen und endovaskulären (minimalinvasiven) gefäßchirurgischen Operationstechniken angeboten mit speziellen Schwerpunkten im Bereich der offenen und endovaskulären Aortenchirurgie, der Karotischirurgie und der Dialysezugangschirurgie.

Darüber hinaus besteht ein besonderer Schwerpunkt der interdisziplären Therapiestation in der Behandlung von Patienten mit Diabetes und vaskulären Problemen, wobei die Durchführung komplexer Bypassoperationen bis zum Unterschenkel oder Fuß (sog. pedaler Bypass) zusammen mit der intensiven internistisch-diabetologischen Betreuung und der hochspezialisierten Therapie chronischer Wunden durch ein zertifiziertes Wundmanagement eine herausgehobene Stellung einnimmt.

Stationsleitung 503 I

Kröhle
Christine Kröhle
Funktionen: Stationsleitung 503 I

06131 17-2631
christine.kroehle@unimedizin-mainz.de

Groß
Jessica Groß
Funktionen: stv. Stationsleitung 503 I

06131 17-2631
jessica.groß@unimedizin-mainz.de