Visual Universitätsmedizin Mainz

Ausschreibung Doktorand (m/w/d) – Klinische Epidemiologie und Systemmedizin/ Referenz 50083093

Das Zentrum für Kardiologie sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Doktorandin/en (w/m/d) im Bereich der klinischen Forschung, Epidemiologie und Systemmedizin zur Herzinsuffizienz.

 

Als Doktorand in der Klinischen Epidemiologie und Systemmedizin werden Sie in eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe unter der Beteiligung verschiedener Fachdisziplinen (u.a. Epidemiologie, Medizin, Biostatistik, Bioinformatik, Biologie, Chemie) eingebunden. Sie profitieren von der langjährigen Erfahrung des Teams und den vorhandenen Multi-Omics Daten von etablierten epidemiologischen Studien zur Herzinsuffizienz am RheinMain Standort des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislaufforschung e.V. (DZHK). Die translationale Forschung des Teams umfasst das gesamte Spektrum von der Grundlagenwissenschaft bis zur klinischen Forschung und ist eingebunden in ein nationales und internationales Netzwerk an wissenschaftlichen Kooperationspartnern.

 Die Promotionsarbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung der Rolle der autonomen Dysfunktion bei Patienten mit Herzinsuffizienz. Das multifaktorielle Syndrom der Herzinsuffizienz stellt aktuell den häufigsten Grund für stationäre Einweisungen dar und gehört zu den zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Aktuelle Leitlinien unterscheiden verschiedene Gruppen der Herzinsuffizienz, für die jedoch aktuell ein nur unzureichendes Wissen über Pathophysiologie und limitierte Möglichkeiten zur Intervention bestehen. Das primäre Ziel der Promotionsarbeit ist die wissenschaftliche Arbeit an Projekten die zur Identifizierung und Evaluation neuer und etablierter biochemischer, funktioneller und genetischer Marker der autonomen Dysfunktion bei unterschiedlichen Formen der Herzinsuffizienz. Grundlage hierfür stellt die MyoVasc-Kohortenstudie (N=3,289) dar, die als Großprojekt am Standort RheinMain in Mainz des DZHK Exzellenznetzwerks durchgeführt wird.

 

Ihre Aufgaben:

  •  Entwicklung neuer wissenschaftlicher Fragestellungen
  •  Aufbereitung von Studiendaten inkl. der Erstellung von Datensätzen zur statistischen Analyse
  • Durchführung von wissenschaftlichen Analysen in statistischen Analysesoftware (u.a. R)
  • Präsentation von Ergebnissen in internen Meetings, Treffen mit Projektpartnern und auf nationalen und internationalen Kongressen
  • Erstellung von Manuskripten zur Publikation in peer-reviewed Fachzeitschriften

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (M.Sc. oder entsprechend) im Bereich Epidemiologie, Gesundheitswissenschaften, Medizin, Biomedizin oder einer vergleichbaren wissenschaftlichen Disziplin
  • Großes Interesse an biologischen, medizinischen und biomedizinischen Forschungsfragen
  • Kenntnisse statistischer Methoden, strukturierte Arbeitsweise und sicherer Umgang mit Daten
  • Gutes analytisches Denkvermögen und schnelle Auffassungsgabe
  • Soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Kreativität und Eigeninitiative
  • Praktische Erfahrung in der Durchführung und Auswertung von epidemiologischen Studien ist hilfreich

 

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf Ihre Bewerbung.

 

Ihre Ansprechpartner bei Fragen:

Herr Christian Gertler, Univ.-Prof. Dr. Philipp Wild, Tel.: 06131/17-5992 oder E-Mail (christian.gertler@unimedizin-mainz.de).