Visual Universitätsmedizin Mainz

Vergleich von psychoonkologischer Behandlung und Bewegungstherapie zur Steigerung der Lebensqualität bei Krebs: eine randomisierte Nicht-Unterlegenheitsstudie (COPS)

(COPS – Comparison of psycho-oncological and physical exercise interventions for health-related quality of life in cancer: a randomized non-inferiority trial)

Projektleitung Mainz

PD Dr. med. Jörg Wiltink
Univ.-Prof. Dr. med. Manfred E. Beutel

Forschungsgegenstand

Im Rahmen der Nationalen Dekade gegen Krebs fördert das BMBF praxisverändernde Studien zur Prävention, Diagnose und Therapie von Krebs. Ziel der Akteure ist es, Neuerkrankungen vorzubeugen und die Lebensqualität sowie Heilungschancen von Krebskranken weiter zu erhöhen.
COPS ist eine Therapievergleichsstudie unter der Gesamtleitung von Prof. Dr. Hans-Christoph Friederich, Universitätsklinikum Heidelberg, die alle Krebspatientinnen und -patienten adressiert. Die Studie prüft, ob im Hinblick auf die Verbesserung der Lebensqualität eine Bewegungstherapie mindestens so gut wirkt wie eine psychoonkologische Behandlung. Die Studie wird durchgeführt in Kooperationen mit Dr. Betz, Institut für Physikalische Therapie, Prävention und Rehabilitation (https://www.unimedizin-mainz.de/physikalische-therapie/uebersicht.html) und Prof. Simon, Institut für Sportmedizin, Prävention & Rehabilitation( https://www.sportmedizin.uni-mainz.de/).
Die Studie startet mit einer Konzeptualisierungsphase, die in Heidelberg lokalisiert ist. Eine Besonderheit ist, dass Patienten aktiv in den Forschungsprozess einbezogen werden und ihn mitgestalten können. In der multizentrischen Therapievergleichsstudie unter Beteiligung von 8 Krebszentren (u.a. Universitären Centrums für Tumorerkrankungen Mainz) sollen rund 2.700 Krebspatientinnen eingeschlossen werden, die entweder eine psychoonkologische Behandlung oder eine Sporttherapie über 12 Wochen erhalten. Eine Follow-up Erhebung wird 3 und 12 Monate nach Ende der Therapie stattfinden.
Die vorgesehene Gesamtförderdauer beträgt 6 Jahre. Nach einer Konzeptualisierungsphase von vier Monaten ist eine Rekrutierungsphase von 4 Jahren geplant.
https://www.dekade-gegen-krebs.de/de/praxisveraendernde-studien-fuer-eine-bessere-patientenversorgung-2018.html

 

 

So erreichen Sie uns:

Untere Zahlbacher Str. 8
55131 Mainz

Telefonische Sprechzeiten:

Mo - Do 08.00 – 16.00 Uhr
Fr         08.00 – 13.00 Uhr

Tel. 06131 17-7381
Fax 06131 17-6439 

Lageplan (Pdf-Datei, 1,4 MB)