Visual Universitätsmedizin Mainz

CT Core Facility

In Kooperation mit der Klinik und Poliklinik für Neuroradiologie steht im TARC ein Cheetah EVO CT für Aufnahmen von Kleintieren bereit.

Die Computertomographie ermöglicht es, dreidimensionale Bilder von Aufnahmeobjekten zu erstellen. Hierbei werden Röntgenstrahlen durch das Objekt geschickt und ein Detektor nimmt die Änderung der Wellenlänge durch das Objekt wahr. Indem das Objekt im Cheetah EVO gedreht wird, entstehen hunderte Röntgenaufnahmen aus unterschiedlichen Winkeln, die zu einer dreidimensionalen Aufnahme rekonstruiert werden können. Bereits sehr kurze Untersuchungszeiträume (unter einer Minute) ermöglichen hier hochauflösende Aufnahmen.

 

Die Schwäche von CT Aufhahmen liegt im Weichgewebekontrast. Dies kann allerdings durch die Verwendung von Konstrastmitteln verbessert werden. In einem eigenen Projekt konnten wir die innere Anatomie von Mausembryonen durch die Färbung mit Lugol´scher Lösung darstellen.

 

CT_Webtext.odt.jpeg

Bei Interesse können Sie uns gerne kontaktieren oder Kontakt über die AG Brockmann aufnehmen.

 

Weiter Informationen finden Sie auf der Seite der Klinik und Poliklinik für Neuroradiologie.

www.unimedizin-mainz.de/neuroradiologie/forschung/micro-ct.html

Kontakt

Maximilian Nuber

Email: maxnuber@uni-mainz.de