Visual Universitätsmedizin Mainz

Begleitende Therapieangebote

Neben der medizinischen Versorgung bieten wir Ihnen als Krebspatient*in umfassende Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten an, um Sie in jeder Hinsicht zu stärken. Denn jede Patientin und jeder Patient hat eine individuelle Geschichte und sucht deshalb Antworten auf ganz eigene Fragen.

Unsere Patienten-Coaches, die Sie von Ihrem ersten Arzt-Gespräch an begleiten, nehmen sich Zeit, um Ihnen die Hilfestellung zu geben, die Sie im Verlauf Ihrer Behandlung benötigen. Unter anderem informieren die Patienten-Begleiter Sie über Therapie-unterstützende Angebote, die Ihnen am UCT Mainz offen stehen, und vereinbaren auf Wunsch einen ersten Termin.

Digitale Seminarreihe: 

Aktuelle Themen der begleitenden Therapieangebote 
Jeden 3. Mittwoch im Monat 
16 - 17 Uhr 
Schauen Sie doch einfach mal rein! 

» Infos und Anmeldung

Wenn Sie eine bestimmte Beratung in Anspruch nehmen möchten, über die wir Sie gegebenenfalls nicht informiert haben, teilen Sie dies bitte Ihrem behandelnden Ärzte- und Pflegeteam mit. Die Mitarbeiter*innen werden sehr gerne für Sie den entsprechenden Kontakt herstellen. 

Unsere Beratungsangebote im Einzelnen

   

Bewegung und Sport

Regelmäßige Bewegung trägt zur Gesundheit bei. Dies gilt nicht nur für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes sondern in besonderem Maße auch für Tumorerkrankungen. So kann körperliche Aktivität die Lebensqualität sowie auch die Wiedererkrankungsrate und Lebenserwartung von Krebspatienten positiv beeinflussen. Und wichtig zu wissen: körperliche Aktivität ist in fast allen Stadien einer Krebserkrankung - nach vorheriger Abstimmung mit dem behandelnden Mediziner - möglich und sicher. 

Aus diesem Grund bieten wir unseren Krebspatient*innen schon seit einigen Jahren eine sport- und bewegungstherapeutische Betreuung an. Seit Juli 2020 gehören wir auch dem Netzwerk OnkoAktiv des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen Heidelberg an. 

Weiterführende Links 
» Bewegungsangebot für Krebspatienten am OnkoAktiv Zentrum Mainz 
» Netzwerk OnkoAktiv 
» Onkologischer Rehabilitationssport an der Universitätsmedizin Mainz 
» Institut für Physikalische Therapie, Prävention und Rehabilitation 

Flyer zum Download 
Tumorkrank und trotzdem fit! (Pdf , 2,4 MB)

Ratgeber 
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in dem blauen Ratgeber Nummer 48 der Deutschen Krebshilfe "Bewegung und Sport bei Krebs".

Ernährungsberatung

Nach der Diagnose einer Krebserkrankung, während der Therapie und auch nach einer überstanden Erkrankung stellen sich viele Betroffene die Frage: „Was kann und darf ich essen?“ Vielleicht haben Sie ungewollt Gewicht verloren oder bemerkt, dass Ihnen bestimmte Lebensmittel nicht mehr schmecken. 

Heute weiß man, dass eine ausgewogene und an die individuellen Bedürfnisse angepasste Ernährung die  Lebensqualität in allen Phasen der Erkrankung entscheidend steigern und den Therapieerfolg unterstützen kann. Aus diesem Grund ist eine qualifizierte Ernährungsberatung - gegebenenfalls unterstützt durch ein abgestimmtes Bewegungsprogramm - sehr wichtig.

Anmeldung 
Wenn Sie eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen möchten, teilen Sie dies bitte Ihrem behandelnden Arzt mit. Er wird für Sie den Kontakt zu unserem Ernährungsberatungs-Team herstellen.  

Weiterführender Link
» Diabetes- und Ernährungsteam 

Ratgeber 
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auch in dem blauen Ratgeber Nummer 46 der Deutschen Krebshilfe "Ernährung bei Krebs".

   

Fertilitätserhalt

Bei einer Krebserkrankung können notwendige Operationen und / oder Behandlungen zum Verlust der natürlichen Fruchtbarkeit führen. In diesen Fällen ist die Gewinnung und Aufbewahrung von Keimzellen in tiefgefrorenem Zustand oft die einzige Möglichkeit für einen Fertilitätserhalt.

Mit den modernen Verfahren der Kryokonservierung von menschlichen Geschlechtszellen und einer späteren Kinderwunschbehandlung unter Verwendung der konservierten Keimzellen verfügt die Reproduktionsmedizin heute über Methoden, mit denen Betroffenen Lösungen zur späteren Erfüllung des Wunsches nach einem eigenen Kind angeboten werden können.

Anmeldung
Tel. 06131 17-3929 oder
 kinderwunsch@unimedizin-mainz.de
 
Weiterführender Link 
» Fertilitätserhalt (Universitäts-Kinderwunschzentrums, Ambulanz für Gynäkologische Endokrinologie)

Ratgeber 
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auch in dem blauen Ratgeber Nummer 49 der Deutschen Krebshilfe "Kinderwunsch und Krebs".

Genetische Beratung

Krebserkrankungen sind eine Folge von Veränderungen in den Genen von Körperzellen. Bei den meisten Krebserkrankungen treten die genetischen Veränderungen erst im Laufe des Lebens auf und werden nicht vererbt.

Ungefähr fünf Prozent aller Krebsarten sind allerdings erblich bedingt. Dies bedeutet, dass Veranlagungen für eine Krebserkrankung angeboren sind und von Eltern auf Kinder vererbt werden können. Menschen, die eine solche Genveränderungen erben, haben im Laufe ihres Lebens ein höheres Risiko, an Krebs zu erkranken. Genetische Beratungen können hier helfen, das Risiko zu verstehen und damit entsprechend umzugehen.

Institut für Humangenetik

Anmeldung
Tel. 06131 17-3871
 
Weiterführender Link
» Institut für Humangenetik 

Flyer zum Download 
Erbliche Tumorerkrankungen - Patienteninformation Genetische Beratung / Untersuchung (Pdf , 2,9 MB) 

Zentrum für Familiären Brust- und Eierstockkrebs (FBREK) 

Anmeldung
Tel. 06131 17-5793
 
Weiterführender Link
» Zentrum für Familiären Brust- und Eierstockkrebs (FBREK) 

Flyer zum Download
Zentrum für Familiären Brust- und Eierstockkrebs (Pdf , 1,4 MB) 

Ratgeber 
Ausführliche Informationen zum Thema "Familiärer Brust- und Eierstockkrebs" finden Sie in dem blauen Ratgeber Nummer 24 der Deutschen Krebshilfe.

   

Komplementärmedizin

In unserer Sprechstunde für Integrative Medizin legen wir den Schwerpunkt auf ein ganzheitliches Konzept, welches Ihre persönlichen Bedürfnisse in den Mittelpunkt setzt. Universitäre Schulmedizin wird hierbei von uns durch anerkannte, wissenschaftlich belegte Naturheilkunde ergänzt. Wir nehmen uns mit Ihnen ausführlich Zeit für ein Gespräch über Ihre persönlichen Bedürfnisse und entwickeln mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Therapiekonzept, welches die eigenen Ressourcen stärken, Ihre Selbstheilungskräfte anregen und belastende Folgen Ihrer (onkologischen) Therapie mildern soll. Besondere Sorgfalt wird von uns hierbei auf mögliche Therapiewechselwirkungen gelegt.

Anmeldung
Tel. 06131 17-6856 

Flyer zum Download 
Universitäre Sprechstunde für Integrative Medizin (Pdf , 1,2 MB)

Onkologische Pflegeberatung

Am UCT Mainz können Sie als Krebspatientin oder Patient eine zusätzliche Unterstützung durch speziell ausgebildete onkologische Fachpflegekräfte erhalten. Wir bieten Ihnen eine Begleitung vom ersten Kontakt bis zur Nachsorge an, stehen bei individuellen Fragen und Problemen beratend zur Seite und geben emotionale Unterstützung. Wir möchten Sie darin unterstützen, dass Sie eigenständig mit Ihrer Therapie und den eventuell auftretenden Folge- und Begleiterscheinungen umgehen lernen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch einen Kontakt zu anderen Fachdiensten – beispielsweise zur Ernährungsberatung, Seelsorge oder Sozialdienst.

Anmeldung
Tel. 0162 4291170
 
Flyer zum Download
» Fachpflege für onkologisch erkrankte Patienten (Pdf , 2,4 MB)
 

   

Palliativmedizinischer Dienst

Die Palliativmedizin unterstützt Patient*innen mit lebensverkürzenden Erkrankungen in allen Phasen des Krankheitsgeschehens. Schwerpunkte sind die Linderung belastender Symptome, Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit der Unheilbarkeit einer Erkrankung und bei der Organisation der häuslichen Versorgung in fortgeschrittenen Krankheitssituationen. Das Angebot richtet sich sowohl an ambulante wie stationäre Patienten. Die Kontaktaufnahme erfolgt über das Behandler-Team.

Anmeldung
Tel. 06131 17-3233 oder
Tel. 06131 17-3170
 
Weiterführender Link
» Interdisziplinäre Abteilung für Palliativmedizin Mainz

Flyer zum Download 
Klinikinternes Palliativteam  (Pdf , 1,6 MB)
Mainzer Palliativstiftung (Pdf , 444,3 KB) 
Die Palliativstation (Pdf , 4,0 MB) 

Ratgeber 
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in dem blauen Ratgeber Nummer 57 der Deutschen Krebshilfe "Palliativmedizin".

Psychoonkologische Beratung

Wir unterstützen Sie zu jedem Zeitpunkt Ihrer Erkrankung mit einer ganz auf Ihre persönlichen Bedürfnisse ausgerichteten Beratung und Begleitung. Ziel ist es, dass Sie und Ihre Angehörigen mit Ihrer Krebserkrankung und deren Folgen besser umgehen können. Mit uns können Sie und Ihre Angehörigen reden über Fragen der Krankheitsverarbeitung, über den Umgang mit Ängsten und Sorgen, über Auswirkungen der Erkrankung auf Partnerschaft, Familie und Freundeskreis und über Auswirkungen der Krankheits-Folgen auf den Alltag. Dazu bieten wir auf der Station und in der Ambulanz Einzel-, Paar- und Familiengespräche an. Wenn Sie eine psychoonkologische Beratung wünschen, melden Sie sich bitte bei Ihren behandelnden Ärzten. Diese werden alles Weitere für Sie in die Wege leiten.

Anmeldung 
Tel. 06131 17-8462 oder
Tel. 06131 17-7381
 sekretariate-pt@unimedizin-mainz.de
 
Weiterführende Links 
» Psychoonkologische Begleitung am UCT Mainz
» Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 

Flyer zum Download
» Psychoonkologische Betreuung (Pdf , 4,2 MB) 

   

Schmerztherapie

Schmerzen treten häufig während einer Tumorerkrankung auf, sind aber heutzutage gut zu behandeln. Neben medikamentösen Verfahren zur Behandlung von Schmerzen und anderen Symptomen stehen heute vielfältige Behandlungsmethoden zur Verfügung. Wir beraten Sie über die besten Behandlungsmöglichkeiten und unterstützen Sie bei Ihrer Erkrankung.

Anmeldung
Tel. 06131 17-7248
 
Weiterführender Link
» Schmerztherapie 

Ratgeber 
Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Broschüre "Schmerzen bei Krebs – Die blauen Ratgeber 50" der Deutschen Krebshilfe.

Seelsorge

Seelsorgerinnen und Seelsorger der evangelischen und katholischen Klinikseelsorge sind für Sie und Ihre Angehörigen da - Ihre Weltanschauung, Konfession oder Religion spielt dabei keine Rolle. Wir hören Ihnen zu, begleiten Sie auf Ihrem Weg, versuchen mit Ihnen zu erschließen, was für Sie richtig und wichtig ist. Auf Wunsch sind wir für Sie da mit Gebet, gottesdienstlicher Feier, Kommunion, Abendmahl, Krankensalbung oder Segen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch einen Kontakt zu Ihrer Heimatgemeinde oder einem anderen Geistlichen Ihrer Religion.

Anmeldung 
Tel. 06131 17- 7219 (evangelisches Klinikpfarramt) 
Tel. 06131 17-7220 (katholisches Klinikpfarramt) 

Beide Konfessionen bieten einen 24-h-Notrufdienst an. Gerne vermittelt Ihnen die Seelsorge einen Kontakt zu Geistlichen anderer Religionen.
 
Weiterführender Link
» Klinikseelsorge der Universitätsmedizin Mainz
 

   

Sozial- und Pflegeberatung

Wir beraten Sie zu allen sozialrechtlichen Themen, die im Zusammenhang mit Ihrer Erkrankung stehen, wie Schwerbehinderung, Lohnfortzahlung, Krankengeld und Rentenfragen, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Auch Rehamaßnahmen können durch uns organisiert werden. Gerne beraten wir Sie auch zu pflegerischen Themen, wie Pflegeversicherung und unterstützen Sie bei der Organisation von ambulanten Pflegediensten sowie benötigten Hilfsmittel oder stationären Pflegeplätzen.

Anmeldung 
Tel. 06131 17-3914 
 sozial-pflegeberatung@unimedizin-mainz.de 

Weiterführender Link 
» Soziale Betreuung an der Universitätsmedizin Mainz 

Ratgeber 
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auch in dem blauen Ratgeber Nummer 40 der Deutschen Krebshilfe "Wegweiser zu Sozialleistungen". 

   

Alle Informationen finden Sie auch in unserem Übersichtsflyer "Begleitende Dienste - Hilfe bei Krebserkrankung". 

» Flyer zum Download (Pdf , 3,5 MB)