Visual Universitätsmedizin Mainz

Ergotherapie,
Logopädie,
Physiotherapie

Liebe Patientin, lieber Patient, sehr geehrte Angehörige,

 

zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität und Selbstständigkeit im Alltag bei neurologischen Einschränkungen möchten wir Sie aus den Bereichen Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie unterstützen. Ziel ist, durch unsere therapeutischen Maßnahmen, Ihre funktionale Gesundheit zu verbessern bzw. wiederherzustellen.

Die funktionale Gesundheit bestimmt neben der medizinischen Problematik Ihre Teilhabe am Leben im privaten und gesellschaftlichen Umfeld und Ihr Maß an selbstbestimmten, individuellen und möglichst uneingeschränkten Aktivitäten im Alltag.

 

Ihre behandelnden Ärzte entscheiden über die Notwendigkeit einer therapeutischen Intervention.

Für eine optimale Behandlung sind Ihre aktive Teilnahme und die Umsetzung des gemeinsam Erarbeiteten in den Alltag unverzichtbar – auch wenn es Ihnen schwerfallen kann, möchten wir Sie gerne zu mehr Aktivität motivieren.

Selbst bei bleibenden Einschränkungen können therapeutische Interventionen eine Verbesserung der Selbstständigkeit im Alltag und der Lebensqualität bewirken.

 

Auch nach Ihrer Entlassung  oder im Anschluss an eine eventuelle Rehabilitation kann eine Fortführung der Therapie von großer Bedeutung sein, Ihre Lebensqualität weiter zu verbessern. Achten Sie bei der Therapeutenauswahl darauf, dass entsprechende fachliche Qualifikationen für die Behandlung von Erwachsenen und neurologischen Störungen ausgewiesen sind.

Für die Therapie benötigen Sie eine ärztliche Verordnung / ein Rezept, welches Ihr Hausarzt, Ihr Neurologe oder auch Ihr betreuender Arzt in der UCT-Ambulanz für Sie ausstellen kann.

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Berufsgruppen und zur heimatnahen ambulanten Therapeutensuche erhalten Sie hier:



Bei Fragen während des stationären Aufenthaltes erreichen Sie das interdisziplinäre Therapeutenteam unter der Rufnummer 06131/ 17-3012.