Visual Universitätsmedizin Mainz

Ist die Radiojodtherapie schmerzhaft?

Von der Wirkung des Radiojods (es wird als Kapsel geschluckt) spürt der Patient in der Regel nichts. Gelegentlich kommt es zu einer Schwellung des Schilddrüsenrestgewebes mit Halsschmerzen. Dies ist durch Kühlen und Medikamente gut zu behandeln.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Nebenwirkungen sind keine bekannt. Nach einer Radiojodtherapie kann es, genau wie nach einer Schilddrüsenentfernung (Operation), zu einer lebenslangen medikamentösen Einnahme von Schilddrüsenhormonen kommen.

Sind persönliche Dinge, die ich mit auf die Therapiestation bringe, hinterher „verstrahlt“?

Nein. Alle mitgebrachten Gegenstände oder Kleidungsstücke können problemlos mit nach Hause genommen werden.

Muss nach dem Therapieaufenthalt im Krankenhaus noch ein Sicherheitsabstand zu anderen Personen eingehalten werden?

Für einige Tage verbleiben noch geringe Mengen des Radiojods im Körper. Um sicherzugehen, sollten die Patienten den Kontakt zu Schwangeren meiden. Da bei kleinen Kindern eine höhere Strahlenempfindlichkeit besteht als bei Älteren, sollte auch der Kontakt zu Kindern unter zehn Jahren eingeschränkt werden (kein langes Schmusen oder Herumtragen). Dies gilt insbesondere für Kleinkinder bis zwei Jahre. Der Kontakt zu anderen Personen sollte für einen gewissen Zeitraum (Auskunft gibt der Stationsarzt bei der Entlassung) eingeschränkt werden (ein Abstand von zwei Metern reicht).

Ist es gefährlich, schwanger zu werden oder Kinder zu zeugen?

Ein erhöhtes Risiko der Erbgutschädigung wurde nicht festgestellt. Um sicher zu gehen sollte der Kinderwunsch in den nächsten sechs Monaten zurückgestellt werden. Anschließend bestehen keine Bedenken gegen eine Schwangerschaft.

Darf nach einer Radiojodtherapie weiter gestillt werden?

Nein, das Stillen muss bereits vor der Therapie beendet werden, da ein minimaler Anteil Radiojod auch mit der Muttermilch abgegeben werden kann.

Kann die gewohnte Arbeit wieder aufgenommen werden?

Die Arbeit kann nach Beendigung der Radiojod-Therapie wieder ohne Einschränkung aufgenommen werden.

Kontakt

Sekretariat Therapiestation
Frau Krieger
Tel. +49 (0)6131 17-6513
Fax +49(0)6131 17-6667
 E-Mail

Schwesternzimmer Therapiestation
Tel. +49 (0)6131 17-6510
Fax +49 (0)6131 17-5537