Logo der Universitätsmedizin Mainz
Institut für Lehrergesundheit
am Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin
 

Herzlich willkommen beim Institut für Lehrergesundheit (IfL)

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

das Institut für Lehrergesundheit wurde im Januar 2011 in Mainz im Auftrag des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz (MBWWK) zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben in der arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Betreuung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im staatlichen Schuldienst in Rheinland-Pfalz gegründet. Das Institut ist dem Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Universitätsmedizin Mainz angegliedert.


Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen wichtige Informationen
zu unserem Institut und unserer Arbeit bieten.

Portaitbild Prof. Letzel

 

Beste Grüße


Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Stephan Letzel
Direktor des Instituts

Regionale Sprechstunde

 

Aktuelle Termine unserer Regionalen Sprechstunde finden Sie hier,

z. B. für einen .

1. Rheinland-Pfälzischer Tag der Schulgesundheit

 

Am Freitag, den 15. Januar 2016 fand der in Mainz statt.

 

Frau Staatsministerin Vera Reiß hat die Veranstaltung eröffnet und Herr Staatssekretär Beckmann an der abschließenden Podiumsdiskussion teilgenommen. 

 

Details und die Vorträge per PDF finden Sie unter Aktuelles.

Institut für Lehrergesundheit erhält Auszeichnung des JGU Leadership-Team Awards

 

Am 18. Dezember 2015 durfte das Team des IfL die Auszeichnung des JGU Leadership-Team Awards entgegennehmen:

 

https://www.facebook.com/JGUmainz/posts/1003260493065508.

Qualitätssicherung nach: 

Zertifizierung
Kontakt

Kupferbergterrasse 17-19

55116 Mainz

 

 

Tel. 06131 88 448 50
Fax 06131 88 448 70

E-Mail: info-ifl@unimedizin-mainz.de

 

Anfrage an das IfL

 

Öffnungszeiten:

Mo-Do 8:00-16:00 Uhr

Fr       8:00-13:00 Uhr

Wichtige Information


Das Institut für Lehrergesundheit ist in seiner fachlichen Arbeit weisungsfrei. Wir unterliegen als Ihre Betriebsärzte uneingeschränkt der ärztlichen Schweigepflicht und den datenschutzrechtlichen Bestimmungen.