Visual Universitätsmedizin Mainz

11. September 2017

Eine Kommastelle, die Gutes tut

Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Mainzer Stadtwerke übergeben 5000 Euro aus Restcentspenden an sieben ehrenamtliche Initiativen und Vereine

Seit 2014 können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Mainzer Stadtwerke freiwillig auf die Centbeträge bei ihren monatlichen Gehaltsüberweisungen verzichten. Die Kleinbeträge hinter dem Komma  werden automatisch einbehalten und landen auf einem Konto. Jetzt profitierten von dieser Sammelaktion sieben ehrenamtliche Organisationen, Initiativen und Vereine aus dem Raum Mainz, auf die die Restcentspenden aufgeteilt wurden. 

Insgesamt macht etwa die Hälfte der Stadtwerke-Beschäftigten am Standort in der Rheinallee mit. Im vergangenen Jahr kamen durch die Aktion rund 2500 Euro zusammen. Diese Summe hat der Vorstand der Mainzer Stadtwerke AG auf 5000 Euro aufgerundet. Im Frühjahr konnten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich an der Restcent-Spendenaktion beteiligt haben, Vorschläge machen, wer unterstützt werden soll. Bei einem Übergabetermin im Stadtwerke-Hochhaus in der Rheinallee erhielten jetzt aus den Händen von Stadtwerke-Vorstand Daniel Gahr und dem Betriebsratsvorsitzenden Frank Vierheller der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst der Mainzer Hospizgesellschaft St. Christopherus e.V., die Aktion Herzenssache des Südwestrundfunks, der Verein Armut und Gesundheit Deutschland e.V. jeweils 1000 Euro. 500 Euro gingen jeweils an: die Kinderkrebshilfe Mainz e.V., das Zentrum für Tumorerkankungen der Mainzer Universitätsmedizin, die Kindernotaufnahme der Stiftung Juvente, der Zornheimer Tierschutzverein „Second Chance Dogs“ 

Bildunterzeile: Der Vorstand der Unternehmensgruppe Mainzer Stadtwerke, Daniel Gahr (rechts), und der Betriebsratsvorsitzende der Unternehmensgruppe Mainzer Stadtwerke Frank Vierheller (links) übergaben einen Spendenscheck über 500 Euro an Dr. Achim Reckmann vom Universitären Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) der Universitätsmedizin Mainz.

Bildquelle: Mainzer Stadtwerke


Michael Theurer

Pressesprecher
Leiter Unternehmenskommunikation
Mainzer Stadtwerke AG
Fon (06131)12 60 60
Fax (06131) 12 9 60 60
Michael.Theurer@mainzer-stadtwerke.de
www.mainzer-stadtwerke.de

Kontakt

Stb. Unternehmens­kommunikation

Tel. 06131 17-7428
Fax 06131 17-3496

 E-Mail

Sie finden uns in Gebäude 301 im 1. OG.